Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lamlas Herz für Europa

Neustadt Lamlas Herz für Europa

Es ist höchste Zeit, Zeichen für das geeinte Europa zu setzen. Sagt Neustadts stellvertretende Bürgermeisterin Ute Lamla, die regelmäßig bei den Demonstrtionen "Puls of Europe" in Hannover dabei ist.

Voriger Artikel
Bingo-Bär und Robby-Queen
Nächster Artikel
Wie Querkopp Knorr zum Menschen wird

Ute Lamla bei "Pulse of Europe" in Hannover.

Quelle: privat

Neustadt. „Nur durch die europäische Integration konnte sich Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg wieder in die Gemeinschaft der Staaten integrieren", sagt Grünen-Politikerin Lamla. Bis heute sei die Europäische Union ein Garant für Frieden, Freiheit und Demokratie in Deutschland und in Europa, das sei alternativlos.  „Und die EU ist aktuell wie nie zuvor. So könne beispielsweise "nur durch eine gemeinsame Klimaschutzpolitik aller europäischen Staaten ein weltweites Beispiel für CO2-armes Wirtschaften gegeben werden.“Lamla ist ehrenamtliche Stellvertreterin von Neustadts Stadtoberhaupt Uwe Sternbeck, sie ist Ratsfrau und Mitglied der Fraktion der Grünen im Regionsparlament. Sie betont: „Die Region Hannover liegt im Herzen Europas und genießt viele Vorteile durch die Europäische Union." Viele Kommunen, aber auch Privatleute und Vereine profitierten direkt von Programmen LEADER oder ILE. "Und auch eines der größten Umweltschutzprojekte in der Region, die Hannoversche Moorgeest, könnte ohne die EU nicht umgesetzt werden", so Lamla. „Natürlich müssen Strukturen und Institutionen immer wieder hinterfragt und angepasst werden, aber ohne den europäischen Einigungsprozess wären Deutschland und die Region Hannover heute längst nicht so gut aufgestellt.“Die Neustädterin erinnert: Vor 60 Jahren unterzeichneten die Staats- und Regierungschefs der Bundesrepublik Deutschland, von Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden in Rom die Gründungsverträge zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Seither habe sich Europa trotz manchen Rückschlages "großartig entwickelt"; das dürfe nicht aufs Spiel gesetzt werden.

Die Region Hannover, das Europäischen Informations-Zentrum Niedersachsen und die Landeshauptstadt Hannover richten gemeinsam die Europawoche vom 5.-14.Mai aus, um mit vielfältigen Veranstaltungen für ein gemeinsames Europa zu werben und auch über seine Probleme zu diskutieren. Puls of Europe, die Demo für Europa, findet jeden Sonntag um 14 Uhr in Hannover statt.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin