Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Die Wirtschaft hofft auf diesen Mann

Neustadt Die Wirtschaft hofft auf diesen Mann

Lange lag die Wirtschaftsförderung in Neustadt brach. Jetzt soll es ein neuer Mann richten.

Voriger Artikel
Ein Ort, der Perspektive bietet
Nächster Artikel
60-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

Uwe Hemens (dritter von links) im Kreis von Ratspolitikern und Wirtschaftsvertretern.

Quelle: Schley

Neustadt. Seit 1. April ist Wirtschaftsförderer Uwe Hemens im Dienst – die Erwartungen an ihn sind groß.  Sichtbares Zeichen dafür: Der „große Bahnhof“, den Politik, Verwaltung und Wirtschaft dem neuen Mann boten. „Ein langer Prozess hat endlich ein Ende. Jetzt wird die Wirtschaftsförderung in Neustadt revitalisiert“, sagte Thorsten Steen als Vertreter des Vereins Stadtmarketing, eines der Anteilseigner der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.
Die Kommune hatte sich jahrelang mit einer gezielten Wirtschaftsförderung schwer getan. Mit Hemens sollen jetzt andere Zeiten anbrechen. Der in Minden geborene Betriebswirt hat zuletzt in Plön in Schleswig-Holstein gearbeitet, dort unter anderem erfolgreich ein Leerstandsmanagement eingerichtet – das vergleichbar auch in Neustadt hilfreich sein könnte. Leerstand von Gewerbeimmobilien ist ein Problem.
Hemens wird vermutlich Ende Juni ein Büro im ehemaligen Haushaltswarengeschäft Behrens an der Marktstraße beziehen – gemeinsam mit einer Touris-Infostelle. In den nächsten Wochen ist er mit Bürgermeister Uwe Sternbeck auf Besuchstour durch Neustädter Betriebe.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände