Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kreative für Kultourreise 2017 werden gesucht

Neustadt Kreative für Kultourreise 2017 werden gesucht

Die Vorbereitungen auf die Kultourreise 2017 laufen. Etwas überschaubarer wollen sich Neustadts Kulturschaffende am 9. und 10. September präsentieren. Für einige der sechs Schauplätze suchen die Veranstalter vom Kulturnetzwerk noch Künstler - insbesondere Musik- und Tanzdarbietungen sind erwünscht.

Voriger Artikel
In dieser Werkstatt wird auch gekocht
Nächster Artikel
Starker Start für die Nachwuchstruppe

Anja Sternbeck (von links), Hans Weckenmann-Hespe, Hildegard Strutz, Rolf Manske, Susanne Schwinn, Nina Vanessa Bergmann, Martin Drebs sowie Ingmar und Stephanie Haas werben noch um Künstler für die sechs Veranstaltungsorte der Kultourreise im September 2017.

Quelle: Andrea Grams

Neustädter Land. Mit abgespecktem Konzept geht die bunte Leistungsschau der Neustädter Kulturszene diesmal an den Start: Sechs Schauplätze hat das Organisationsteam vom ehrenamtlich tätigen Kulturnetzwerk diesmal ausgewählt, auch um den Besuchern eine echte, ganze Rundreise zu ermöglichen. Denn so farbenfroh die Programme der vorherigen Kultourreisen 2012 und 2014 auch waren: Einzelne Veranstaltungsorte waren nicht so gut besucht wie erhofft. "Es gab auch Besucher, die sich beschwerten, weil sie nicht alles an einem Tag schaffen konnten", berichtet Anja Sternbeck, die zu den Initiatoren der ersten Stunde zählt.

Nun darf es also etwas ruhiger angehen, wenn die Besucher auch weiterhin nahezu das gesamte Neustädter Land durchmessen werden. Vom Landgasthaus Meyer (Poggenhagen) im Süden bis zum Haasenhof Mandelsloh im Norden, von der Seebühne am Mardorfer Uferweg im Westen über die Bockwindmühle Dudensen und das Kloster Mariensee bis zum Evenser Strutz-Hof im Westen reicht die Landkarte des geplanten Kulturwochenendes.

An einigen dieser Veranstaltungsorte gibt es noch Lücken im Programm. Das Organisationsteam freut sich über weitere Akteure. Zugelassen sind, laut einem eigens für die Künstlersucher erstellten Faltblatt, "prinzipiell alle Kulturschaffenden", also auch Musiker, Fotografen, Maler, Literaten, "oder Menschen mit einem besonderem Talent." Wer dabeisein will, findet die Broschüre mit einer Übersicht der Veranstaltungsorte und einem Anmeldeformular in der Stadtbibliothek, im Museum zur Stadtgeschichte und in der Neustädter Geschäftsstelle von HAZ und NP, Am Wallhof 1.

Ein Ansprechpartner für jeden Veranstaltungsort

Für jeden der sechs Veranstaltungsorte gibt es einen Ansprechpartner - und ein eigenes Motto, an dem sich auch die Künstler mit ihren Aktionen orientiewren können. Um das Programm im Landgasthaus Meyer zum Thema "Geschichte(n) und Kunst in Poggenhagen" kümmert sich Rolf Manske, Telefon (05032) 64426. "Form schenkt Freiheit", heißt das Motto im Kloster Mariensee, Ansprechpartnerin Susanne Schwinn ist erreichbar unter (05034) 879990. Zur "Entschleunigung" im Haasenhof Mandelsloh geben Stephanie und Ingmar Haas unter (05072) 7721655 Auskunft. "Dudensen beflügelt", heißt es an der Bockwindmühle, Koordinator dort ist hans Weckenmann-Hespe, Telefon (0171) 7756784. Für "Musik und Meer" auf der Seebühne ist Nina Vanessa Bergmann verantwortlich, Telefon (05036) 92121. Und über die "Kunst ohne Grenzen" auf dem Strutz-Hof weiß Hildegard Strutz Bescheid, Telefon (0160) 98313523.

doc6s36vnx5lid1ejazv4t6

Hildegard Strutz (hinten, von links), Bernd-Otto Schifferings, Peter Ballath, Brigitte Schwanke, Susanne Fletemeyer, Constanze Bauhus sowie Peter Grimpe (vorn, von links), Rolf Manske, Andrea Grams und Susan Tiedt sinsd als Künstler bei der Kultourreise dabei.

Quelle: Andrea Grams

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt