27°/ 16° wolkig

Navigation:
Verwaltung will ein Rathaus planen
Mehr aus Nachrichten

Neustadt Verwaltung will ein Rathaus planen

Jahrzehntelang hat man mit Provisorien gewirtschaftet - nun sieht die Verwaltungsspitze die Zeit für eine Dauerlösung gekommen. Die Politik soll eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung über Möglichkeiten einer Zentralisierung der Verwaltungsstandorte genehmigen.

Voriger Artikel
Brand bei Nahwärmenetzbetreiber
Nächster Artikel
Mitarbeiter warten auf ihr Geld

So geht es nicht weiter: Jörg Windmann, Uwe Sternbeck und Thomas Völkel (von links) wollen die Planung für eine zentrale Verwaltung angehen, auch um Räume wie das alte Krankenhaus an der Theresenstraße mit einem schimmeligen Aktenkeller aufgeben zu können

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Im Rennen sind noch zwei Standorte: An der Nienburger Straße könnten entweder die Altgebäude saniert und erweitert oder ein Neubau geschaffen werden. Zentraler in der Innenstadt liegt der Bereich Marktstraße Süd, an dem von Mitnutzung des Sparkassengebäudes bis zu Neubauten an unterschiedlichen Stellen mehrere Lösungen denkbar sind.

Andere Standorte, zum Beispiel das Grundstück an der Leinstraße neben der KGS und den Bahnhofsvorplatz, hat die Verwaltung bereits ausgeschlossen: An der Leinstraße mangele es an städtebaulicher Anbindung, am Bahnhof an Parkplatzflächen, heißt es.

In der entsprechenden Drucksache wird auch erläutert, warum die Dienststellen heute in mehreren, teils schwer maroden Gebäuden untergebracht sind: Mit der Gebietsreform 1974 wurde aus dem ehemaligen Landkreis die Stadt Neustadt, die Verwaltung brauchte mehr Platz. Gebäude wurden gekauft und angemietet - Arbeitsschutz oder Energieeinsparung habe man damals nicht so hoch bewertet wie heute, heißt es.

Um die Gebäude nach aktuellen Anforderungen zu sanieren, wären geschätzte 7,5 Millionen Euro nötig. Kosten für mögliche Neubauten oder Mieten würde das Team um Projektleiter Thomas Völkel als nächsten Schritt errechnen. „Wir sind nicht einmal so weit zu sagen, wir bauen selber ein Rathaus“, betont Bürgermeister Uwe Sternbeck.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Neustadt: Große Stadt am Wasser

Am Wasser kommt in Neustadt kaum jemand vorbei. Leine und Steinhuder Meer bieten Freizeitwert und schöne Aussichten. Berühmt ist auch das Schloss Landestrost und das Kloster Mariensee. Kommen Sie mit auf einen Reise durch Neustadt!

Anzeige

Neustadt am Rübenberge