Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Vesbecker Mühlenareal wird hergerichtet

Neustadt Vesbecker Mühlenareal wird hergerichtet

Der Mühlenverein Vesbeck putzt die Anlage rund um die Wassermühle für die nächste Saison heraus, die am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag mit einem Fest eröffnet wird. Nun musste der alte Holzschuppen weichen.

Voriger Artikel
Marty Sternfeld spielt sich zum Bundeswettbewerb
Nächster Artikel
Diskussion ums Trinkwasser schlägt Wellen

Horst Brockmann (von links), Ralf Dettmering, Norbert Gieslerk, Rudolf Hess und Lothar Danczyn reißen den alten Schuppen an der Vesbecker Mühle ab.

Quelle: privat

Vesbeck. Die Remise, das zweite Gebäude neben der Mühle, ist zum Großteil fertiggestellt. Sie bietet einen Lagerraum für die noch benötigten Baumaterialien. Der alte Holzschuppen, der inzwischen in die Jahre gekommen war, wurde damit überflüssig.

Sechs Helfer des Mühlenvereins haben nun mit angepackt, restliches Material aus dem Schuppen geräumt und den einstigen Lagerraum abgerissen. Auch ein paar kleinere Arbeiten auf dem Gelände wurden erledigt. „Wir haben viel mehr geschafft als geplant", sagt der Vereinsvorsitzende Norbert Gieslerk erfreut und verweist auf die neu entstandene Freifläche vor dem Mühlenbauwerk. Nun gilt es, die Mühlengarten zu begrünen. Außerdem soll die Remise fertiggestellt werden.

Spätestens am Pfingstmontag soll alles fertig sein: Dann rückt das 1340 erstmals erwähnte Gebäude in den Mittelpunkt. Am Mühlentag feiern die Vesbecker und ihre Gäste rund um das Bauwerk, direkt am Beekepark am Rande des Naturschutzgebiets Blankes Flat gelegen. Auftakt zum Fest ist ein Freiluftgottesdienst ab 10 Uhr. Anschließend können Besucher auf dem Gelände alte Handwerkskunst bestaunen und natürlich die Mühlentechnik bewundern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin