Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
(Fast) Alle wollen den Freitag als Markttag

Neustadt (Fast) Alle wollen den Freitag als Markttag

Was für eine Reaktion: Mehr als 50 Neustädter haben sich am Dienstag innerhalb weniger Stunden zur Zukunft des Wochenmarktes geäußert. Fast einhellig fordern sie ein Festhalten am Freitag als Markttag. Nur vier sind anderer Meinung.

Voriger Artikel
Haasenhof bittet zum kulturellen Picknick
Nächster Artikel
Büren will sich entdecken lassen

Viele Jahre frische Ware: Und das bei jedem Wetter. Neustädter Kunden genießen das Angebot und die Zuverlässigkeit auf dem Wochenmarkt.

Quelle: Archiv

Neustadt. CDU-Fraktionschef Sebastian Lechner hat ein Fass aufgemacht. Und er könnte sich mächtig verschlucken, wenn er denn bei seiner ersten Ansage bleibt, der Sonnabend sei der bessere Markttag. Wir hatten Neustädter am Montag um Stellungnahme vor allem zum Markttag befragt. Schon am frühen Vormittag waren diverse Mails zum Thema eingegangen, von 11 bis 13 Uhr war dann die Telefonleitung zur Redaktion durchgehend belegt. Auch am Nachmittag riefen immer wieder Neustädter an, verfestigten das Meinungsbild. Ein derart eindeutiges Ergebnis „pro Freitag“ war kaum zu erwarten. Lechner zeigte sich in einer ersten Reaktion „gar nicht mal unzufrieden“.

Es sei doch gut, dass das Thema die Neustädter offenbar berühre. „Wir wollten doch nie eine Entscheidung fällen, ohne intensiv mit Beteiligten zu sprechen“, sagt der CDU-Politiker, aber „es muss doch möglich sein, über Änderungen nachzudenken, darüber zu diskutieren.“ Schließlich gehe es ihm doch auch nur darum, „den Markt, wenn möglich, noch attraktiver zu machen“. Die Art des Angebotes, wenn es so gewünscht sei, müsse nicht verändert werden.

Wie er ist, so soll er bleiben - „manchmal kauf ich da auch Klamotten“. Maria Heitmüller (Neustadt) gab die Meinung der meisten Leser am Dienstag mit wenigen Worten wieder. Neustädter - die große Mehrheit davon - lieben ihren Wochenmarkt, wie er ist. Eine Auswahl:

„Der Markt Freitag ist fester Treffpunkt. Nicht nur für mich und meine Bekannte. Klamotten müssen sein - wo gibt es denn sonst überhaupt noch Kurzwaren?“ Ingrid Thieße, Schneeren

„Freitag, Markt, Tradition; ohne Wenn und Aber“ Ursula Schäfer, Neustadt

„Die Stadt ist ziemlich ausgelaugt. Doch Freitag sind die Leute da. Das muss so bleiben.“ Marita Gerberding, Poggenhagen

„Ich komme immer aus Rodewald. Weil man weiß, Freitag sind Bekannte und Freunde auf dem Markt.“ Erika Döbel, Rodewald

„Es ist eine Utopie, zu glauben, dass der Markt die Stadt am Sonnabend beleben kann.“ Ingeburg und Edfried Bühler, Neustadt

„Es gibt Dinge, die kann und sollte man ändern. Und es gibt Dinge, die ändert man besser nicht. Da gehört der Markt am Freitag zu“. Georg Jendritza, Esperke

„Markt am Sonnabend? Eine dumme Idee. Sonnabend ist Familientag; da geht keiner auf den Markt.“ Sabine Griesbach, Otternhagen

„Es wäre ein Jammer, den Markttag zu verlegen. Einmal in der Woche lebt die Stadt! Die Menschen sind fröhlich. Es wird ohne Hektik eingekauft.“ Johanna Korte, Bordenau

„Der Wochenmarkt mit allen Ständen gehört zum Freitag. Viele Neustädter können sich die Preise bei Bekleidungsgeschäften in Neustadt nicht leisten und sind auf die Stände des Marktes angewiesen.“ Brigitte Hoyer, Neustadt

„Klare Aussage dazu: Freitag muss bleiben, denn die jetzigen Marktbeschicker stellen sonnabends anderweitig aus.“ Kurt Müller-Holtzen, Neustadt

„Angebot und Wochentag sind für Neustadt optimal. Der Sonnabend ist ungünstig, da finden doch häufig andere städtische Veranstaltungen statt. Wo bleibt dann der Wochenmarkt?“ Anne Dyck, Neustadt

„Der Freitag hat sich bewährt. Man sollte auch einmal an die Mitarbeiter denken, die am Sonnabend zusätzlich arbeiten müssten.“ Bernd Cramm, Neustadt

„Ich habe 25 Jahre freitags auf dem Markt gearbeitet. Der Markt funktioniert. Warum sollte daran herumexperimentiert werden?“ Siegrid Maske, Bordenau

„Am Mittwoch und am Sonnabend in Nienburg, am Freitag in Neustadt. Das ist für uns wirklich optimal.“ Barbara Lessig, Schneeren

Sie fänden den Sonnabend besser:

„Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich das Marktgeschehen auf den Sonnabend verlagern würde. Wir sind berufstätig und sind begeisterte Marktbesucher. Allerdings in anderen Städten, da wir nur an den Wochenenden ab Freitagabend Zeit haben.“ Heike Rodemann, Neustadt

„Es wäre toll, wenn der Markttag verlegt würde. Montags bis freitags muss ich arbeiten, sodass ich es nur mal im Urlaub schaffe, auf den Markt zu gehen.“ Hannelore Blauza, Neustadt

„Der Sonnabend passt besser. Ich würde das begrüßen.“ Gabi von Kleist, Scharrel

„Ich begrüße neue Pläne für den Wochenmarkt. Wir sind von Weetzen nach Borstel gezogen. Dort gingen wir jeden Samstag zum Markt nach Gehrden. Da ich berufstätig bin, habe ich hier keine Möglichkeit mehr.“ Eleonore Braun-Folta, Borstel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben