Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Vocal-Klänge zum Kirchenjubiläum

Neustadt Vocal-Klänge zum Kirchenjubiläum

Das Feiern in der St.-Thomas-Kirche in Bordenau geht weiter: Nach dem großen Fest zum 300-jährigen Bestehen im Juni gedenkt die Gemeinde am Freitag, 1. September, mit einem A-cappella-Konzert des besonderen Jahrestags.

Voriger Artikel
Tänzer bringen Eis und Musik auf den Schulhof
Nächster Artikel
Büren feiert seine Schützenkönige

Mit einer außergewöhnlichen Musikmischung kommt das Vocal-Ensemble Mundwerk in die St.-Thomas-Kirche nach Bordenau.

Quelle: Bürger/Mundwerk

Bordenau. Gesangskünstler aus dem Osten der Region Hannover kommen zum Gratulieren: das Vocal-Ensemble Mundwerk. Die vier Sängerinnen und vier Sänger aus Burgdorf und Uetze haben Ungewöhnliches im Gepäck. In ihrem Programm „Von Eichendorff bis Rammstein“ treffen Volkslieder wie „Kein schöner Land“ auf Popmusik wie Grönemeyers „Mambo“ und „Take on me“ von A-ha. Nat King Coles „Straighten Up and Fly Right” wird ab 19.30 Uhr in der Kirche ebenso erklingen wie afrikanische Weisen und Choräle.

„Musik passt in alle Lebenslagen. Sie berührt und setzt etwas frei“, sagt Pastorin Kirsten Kuhlgatz. „Ein Konzert mit Mundwerk mit verschiedensten Stilen und Stimmungen ist genau in dieser Hinsicht vielversprechend.“ Die hannoversche Musikstudentin Marlies Teichmann, die das Ensemble leitet, stimmt dem zu: „Wir werden einen sehr weiten Bogen spannen und auch bekannte Stücke in neue musikalische Gewänder kleiden.“

Die vier Frauen (Sopran und Alt) und vier Männer (Tenor, Bariton und Bass) singen seit acht Jahren in dieser Formation. Für Tenor Stefan Zorn bedeutet das Konzert auch eine Rückkehr in die ehemalige Heimat. „Ich bin in Bordenau aufgewachsen, dort und in Neustadt zur Schule gegangen“, sagt der 54-Jährige. Als Teil des Ensembles Mundwerk wird er nun auftreten, wo er einst den Kindergottesdienst besuchte und konfirmiert wurde.

Info: Der Eintritt zum Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin