Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kein Durchkommen für Segways

Mardorf Kein Durchkommen für Segways

Sperrung des Fußweges zwischen dem Campingplatz Nordufer und der Weißen Düne sorgt für Unverständnis.

Voriger Artikel
Brücken-Sperrung: Krisentreffen steht bevor
Nächster Artikel
Integrationsbeirat nimmt Arbeit auf

Unwillkommener Zuwachs: Der große Stein in der Mitte versperrt Segways den Weg.

Quelle: privat

Mardorf. Seit Monaten fährt Mardorfer Ulrich Liedtke mit seinen Segway-Touren den Fußgängerweg zur Weißen Düne entlang. Am Freitag, 14. April, ging das nicht mehr: "Dort lagen schon immer Findlinge zur Einfahrtssicherung, aber es war noch Platz für Segways." Ein neuer, großer Stein verhindere nun jegliches Durchkommen. Liedtke: "Dabei wurde der Weg erst neulich auch für Bollerwagen und Co. ausgebaut." Anstatt seine übliche Route zu nehmen, müsse er nun mit den Tour-Teilnehmern den von Autos vielgenutzten und zum Fußweg parallel verlaufenden Strandweg nutzen. "Das ist gefährlicher und ich verstehe die Notwendigkeit dahinter nicht."

Darauf angesprochen verweist Ortsbürgermeister Hubert Paschke auf die Region als verantwortliche Instanz. Er habe aber eine Vermutung, was es mit der Wegsperre auf sich haben könnte: "Ich nehme an, dass die Absenkung auf dem Weg noch zu frisch ist und deshalb vorübergehend nur in Maßen befahren werden sollte."

Die Region Hannover hat sich bisher noch nicht über die Hintergründe der Wegsperrung geäußert.

Von Leonie Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbut4czldem3ij1dok
Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen

Fotostrecke Neustadt: Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen