Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Klein, knuffig und mit Bühnenprogramm

Neustadt Klein, knuffig und mit Bühnenprogramm

Tanzvorführungen einer Line-Dance-Gruppe und Gesangsdarbietungen von Kindern und Chören – der Neustädter Weihnachtsmarkt hat mehr zu bieten als nur Glühwein und heiße Waffeln. Die Markt-Saison startet bereits am Montag, 21. November und setzt in diesem Jahr auf längere Öffnungszeiten.

Voriger Artikel
Schlaglöcher sorgen für Unmut
Nächster Artikel
Schüler helfen Umwelt mit "Papierwende"

Torsten Grefe (links) und Harald Bieschke haben gestern die großen Lichtsterne der Adventsbeleuchtung für den Weihnachtsmarkt in Stellung gebracht.x

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. Torsten Grefe und Harald Bieschke hatten gestern eine recht wacklige Angelegenheit zu meistern. Die Elektriker schwebten in der Kanzel einer Hubbühne über dem Sparkassen-Vorplatz, um Leuchtsterne der Adventsbeleuchtung gekonnt in Szene zu setzen.

Direkt unter ihrer Kanzel ist gestern eine hölzerne Bühne für den Weihnachtsmarkt aufgestellt worden, morgen folgen die ersten Verkaufsbuden. Das Kinderkarussell, seit Jahren fester Bestandteil des Weihnachtsmarktes, wird dann am Wochenende aufgebaut.

Die Gemeinschaft für Wirtschaftsförderung (GfW), der Verein ist Ausrichter des Marktes, setzt in diesem Jahr neben Altbewährtem auch auf Neuerungen. Beispielsweise ist die Öffnungszeit unter der Woche um eine Stunde bis 20 Uhr verlängert worden. "Wir haben festgestellt, dass das gefragt ist", sagt GfW-Sprecher Rainer Weihrauch.

Traditionell bleibt derweil der Aufbau des Weihnachtsmarktes an traditioneller Stelle vor der Sparkasse "Klein aber knuffig", beschreibt ihn Weihrauch.

Eine jüngst im Ortsrat diskutierte Neuerung wird es indes nicht geben. Die Idee, eine Holzbude für die Vorstellung von Vereinen aufzustellen, ist kurzfristig nicht mehr zu realisieren. "Das wird in diesem Jahr leider nichts. Es muss erst eine entsprechende Hütte angefertigt werden", erklärt Weihrauch und ergänzt: "Für Vereine gibt es aber jederzeit die Möglichkeit, sich auf der Bühne zu präsentieren." Noch sind diverse Termine frei, wer dabei sein möchte, erreicht Rainer Weihrauch unter Telefon (0511) 30002519.

Die Öffnungszeiten:
Eröffnet wird der Neustädter Weihnachtsmarkt am Montag, 21. November, um 17.30 Uhr durch Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer. Die Saison endet am Freitag, 30. Dezember. Der Markt öffnet werktags von 11 bis 20 Uhr, An Sonn- und Feiertagen von 14 bis 19 Uhr.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smqf7mqbbd16liomer2
Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?

Fotostrecke Neustadt: Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?