Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mann nach Prügelei schwer verletzt

Neustadt Mann nach Prügelei schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen ist ein 31-Jähriger bei einem Zeltfest in eine Prügelei geraten, dabei erlitt er schwere Gesichtsverletzungen. Offenbar eskalierte der Streit, weil junge Mädchen belästigt worden waren. Der Mann sei außer Lebensgefahr, so ein Polizeibeamter. Der Verdächtige wurde noch nicht identifiziert.

Voriger Artikel
Die Zeltstadt ist sturmerprobt
Nächster Artikel
Ein Hilfsprogramm eint Ost und West

Die Polizei sucht Zeugen einer Körperverletzung.

Quelle: Symbolbild

Scharral. Die Polizei hat inzwischen erste Zeugen befragt, wie Ermittler Klaus Schulz am Montag berichtete. Einen Tatverdächtigen habe man noch nicht identifiziert, sagte er - allerdings werden die Beamten der Polizeistation Mandelsloh in den nächsten Tagen noch eine ganze Reihe Zeugen vernehmen. Nach ersten Erkenntnissen waren an der Schlägerei im Partyzelt mehrere Personen beteiligt.

Der Verletzte war mit seinem jüngeren Bruder auf der Feier zur Fußball-Stadtmeisterschaft gewesen - beide waren nach Auskunft der Polizei in die Schlägerei verwickelt. Der 31-Jährige trug dabei eine Schädelfraktur an der Augenhöhle davon, außerdem eine Gehirnblutung. Sein Auge sei wider Erwarten intakt geblieben, hieß es, auch Lebensgefahr bestehe für ihn nicht mehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt