Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zu viel Spiel erschwert das Handwerk

Laderholz Zu viel Spiel erschwert das Handwerk

Zu viel Spiel zwischen den Mühlsteinen erschwert die Mahlarbeit - was nutzt das Mehl, wenn es zu grob ist? An der Laderholzer Wassermühle soll Abhilfe geschaffen werden. Ein Mühlenbauer wird den oberen sogenannten Laufenstein wieder näher mit dem unteren Bodenstein zusammenbringen.

Voriger Artikel
Dezernent Schillack und seine Baustellen
Nächster Artikel
Neue Runde im Streit um den Schimpansen Robby

Es klappert die Mühle - am 14. September. Das Mahlwerk in Laderholz soll dann wieder intakt sein und Mehl produzieren.

Quelle: sd

Neustadt. Beim Mühlenfest zu Pfingsten hatte es Schwierigkeiten gegeben. Müller Gerhard Kastenschmidt benötigte laut Karin Bornemann großes Fingerspitzengefühl, um mit seinen Helfern standesgemäß Mehl zu produzieren. Für den Mühlentag am Sonntag, 14. September, von 11 bis 17 Uhr, soll das Bauwerk aber wieder bereit sein. Interessierte können Mehl erstehen, sich das Bauwerk zeigen lassen und sich mit Gegrilltem stärken.

Am Vorabend gibt es noch eine kleine Siegesfeier. Die Jümmer-Vollgas-Crew aus Laderholz hatte mit ihrem Boot beim Maschseefest das Rennen „Crazy Crossing“ gewonnen und hat die Coverband The Acoustics engagiert. Diese spielt am Sonnabend, 13. September, von 18.30 bis 22 Uhr im Mühlengarten.

sd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wauy69bffqaeata669
Tragisches Ende eines Anglertreffens

In der Alten Leine wurde ein toter Angler gefunden.