Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Evenser ziehen in Bundestag ein

Neustadt Zwei Evenser ziehen in Bundestag ein

Eines von Neustadts kleineren Dörfern hat eine starke Vertretung in Berlin: Aus Evensen mit seinen 98 Wahlberechtigten (64 wählten) ziehen jetzt zwei Kandidaten in den neuen Bundestag ein. Grigorios Aggelidis vertritt dort künftig die FDP, Dietmar Friedhoff nimmt sein Mandat für die AfD wahr.

Voriger Artikel
Noëmi Waysfeld erschafft neue Klangwelten
Nächster Artikel
Landvolk spendet für Tafel-Ausgabestelle

Grünes Licht gen Berlin für zwei Evenser: Dietmar Friedhoff (AfD) und Grigorios Aggelidis (FDP) ziehen in den neuen Bundestag ein.

Quelle: Markus Holz

Evensen. Beide Kandidaten sind über die Listen ihrer Parteien eingezogen. Das Duell um das Direktmandat haben Hendrik Hoppenstedt (CDU) und Caren Marks (SPD) unter sich ausgemacht. Mit 40,1 Prozent der Stimmen setzte sich Hoppenstedt erneut gegen Marks durch, die 33,1 Prozent der stimmen im Wahlbereich 43 auf sich vereinte.

Die Verteilung der Zweitstimmen in Neustadt - für die Parteien - unterscheidet sich nur punktuell vom bundesweiten Ergebnis. Die CDU vereinte in Neustadt 35,6 Prozent der Stimmen auf sich, die SPD bekam 27,4 Prozent. Die AfD bekam 10,4 Prozent der Stimmen, die FDP 9,5 Prozent. Auf die Grünen entfallen 7,6 Prozent der Zweitstimmen, die Linke bekam 6,2 Prozent. Für die sonstigen Parteien bleiben 3,3 Prozent. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin