Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
23-Jährige wegen Diebstahls verurteilt

Pattensen / Springe 23-Jährige wegen Diebstahls verurteilt

Mit fast zweistündiger Verspätung hat jetzt vor dem Amtsgericht Springe ein Prozess gegen eine 23-jährige aus Pattensen begonnen, die sich wegen des Diebstahls von Kleidung und Schuhen in einem hannoverschen Geschäft verantworten musste.

Voriger Artikel
SPD-Frauen sprechen über Arbeit heute
Nächster Artikel
CDU fragt Vereine nach ihren Wünschen

Das Amtsgericht Springe. (Symbolbild)

Quelle: Andreas Zimmer

Pattensen / Springe. Weil sie nicht zur Verhandlung erschienen war, ließ Jugendrichter Christian Lubrich die junge Frau von der Springer Polizei vorführen. Sie habe niemanden zur Betreuung ihres kleinen Kindes gefunden, ließ die Angeklagte das Gericht über einen Dolmetscher mitteilen. Deshalb habe sie nicht zur Verhandlung kommen können.

Als sie schließlich doch auf der Anklagebank saß, räumte sie ein, im November letzten Jahres an dem Diebstahl von Kleidung, Modeaccessoires sowie Schuhen im Wert von knapp 200 Euro bei einer Bekleidungskette in Hannover beteiligt gewesen zu sein.

Eigentliche habe sie die Ware gar nicht stehlen wollen, erklärte sie vor Gericht. Eine Bekannte habe sie aber dazu aufgefordert mit den Worten: „Hast du keinen Mut ?“ Da habe sie schließlich doch überreden lassen, beim Klauen mitzumnachen. Die gestohlenen Waren steckten die jungen Frauen in eine Plastiktüte mit dem Label einer anderen Bekleidungskette. Dennoch wurden sie erwischt.

Jugendrichter Lubrich verurteilte die junge Frau, die nach eigenen Angaben arbeitet, zu einer Geldstrafe von 1000 Euro. Zudem muss sie die Kosten des Verfahrens zahlen, also auch den Dolmetscher sowie den Polizeieinsatz. Das Geld kann sie in Raten bezahlen. Erst vor wenigen Wochen war sie vor einem anderen Gericht ebenfalls wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt worden. Sie müsse nur noch für die Strafen arbeiten, klagte die junge Frau nach der Urteilsverkündung.

Die 19-jährige Komplizin der 23-Jährigen, die auch in Pattensen lebt, ist ebenfalls wegen des gemeinschaftlichen Diebstahls angeklagt. Auch sie war nicht zur Verhandlung erschienen. Die Polizei traf die junge Frau gestern allerdings nicht in ihrer Wohnung an, als sie vorgeführt werden sollte. Die Beamten bekamen dort die Auskunft, die 19-Jährige sei im Ausland. Das Gericht erließ daraufhin einen Haftbefehl gegen die junge Frau. Wenn sie – etwa bei ihrer Wiedereinreise – von der Polizei aufgegriffen wird, muss sie die Zeit bis zur Verhandlung in Untersuchungshaft verbringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Annegret Brinkmann-Thies

Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude