Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Helfer füllen Anhänger mit Müll

Koldingen Helfer füllen Anhänger mit Müll

Die von der aha Abfallwirtschaft und dem Ortsrat in jedem Frühjahr organisierte „Großer Rausputz“-Aktion“ ist am Sonnabendvormittag auch in Koldingen wieder auf große Resonanz gestoßen.

Voriger Artikel
Erste Bilanz zum Klimaschutz vorgelegt
Nächster Artikel
Zusätzlicher Raum für Fanfarencorps?

Einen Anhänger voll mit Müll sammeln die fleißigen Koldinger - und gönnen sich danach zurecht vor dem Feuerwehrhaus frisch gegrillte Würstchen und kühle Getränke.

Quelle: Torsten Lippelt

Koldingen. Rund 40 junge und ältere Mitbürger, Einzelne und ganze Familie sammelten in kleineren Gruppen zwei Stunden lang an den Straßen und auf den Grünflächen in und um Koldingen gemeinsam Müll ein, den andere unbedacht – oder sogar mit Absicht – hatten liegen lassen.

Zum Schluss war es ein ganzer Anhänger voll, den Ortsbürgermeister Marco Weber zur aha-Sammelstelle fahren ließ. „Das meiste ist Papier und Plastikmüll, vor allem an der Bundesstraße. Im Ort selbst achten die Koldinger darauf, dass unser Ort sauber bleibt. Das sieht man schon daran, dass weniger gefunden wurde, als in den letzten Jahren“, freut sich Marco Weber über die gute Teilnahmeresonanz und das Ergebnis.

„Ich finde die Aktion lustig – das macht Spaß“, sagte die siebenjährige Caroline. „Das fördert den Gemeinsinn für die Umwelt und den Ort“, sagte ihre im Ortsrat aktive Mutter Astrid Schunder, die ebenfalls mitsammelte.

Gemeinsam mit den Nachbarjungen Jost (7) und Luis (10) fand Caroline dann auch die ungewöhnlichsten Objekte der Müllsammelaktion: Zierfelgen und eine Absperrbake. „Schön, dass wir das einsammeln und die Natur dadurch sauberer wird“, begründete Luis seine Mithilfe.

Vor dem Feuerwehrgerätehaus gab es als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung zum Wohl von Ortsbild und Natur dann für alle Aktiven abschließend noch eine kleine Stärkung, mit Bratwurst und Getränken.

doc6p4rc1zmlpt17p2os9up

Zierfelgen, eine Absperrbake und viel Plastik- und Papiermüll finden Jost (7, von links), Astrid Schunder, Peter Hasekamp, Karl-Heinz Mücke, Luis (10 ) und Caroline (7).

Quelle: Torsten Lippelt

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sosk1p9vpzojsv1hn4
Holzklötze bringen Kinder in Bewegung

Fotostrecke Pattensen: Holzklötze bringen Kinder in Bewegung