Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Atemlos durch die Partynacht

Reden Atemlos durch die Partynacht

Mit einem zweitägigen Scheunenfest hat die Freiwillige Feuerwehr Reden am Wochenende ihr 95-jähriges Bestehen gefeiert.

Voriger Artikel
Trecker reißt Auto auf
Nächster Artikel
Bekommt das Bad eine Solaranlage?

Mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Reden um Ortsbrandmeister Bernward Ackermann (Vierter von links) feiert das Helene Fischer-Double Chris „atemlos“ in die Partynacht zum 95-jährigen Bestehen der Ortswehr.

Quelle: Torsten Lippelt

Pattensen. „Bis 1990 haben wir für unsere Feiern immer ein Festzelt angemietet. Aber da es immer schwieriger wird, Festwirte zu finden, feiern wir seitdem alle fünf Jahre in dieser Scheune am Grünen Weg“, erzählte der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Kinder etwas zur Tradition dieser Veranstaltung, die den gesamten Ort auf die Beine bringt.

Kinder war dann auch eines der sieben Ortswehrmitglieder, die beim Kommers in der mit rund 200 Gästen voll besetzten Festscheune für ihre 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Mit ihm waren dies Gerhard Gutzeit, Dirk Lüpke, Frank Karnop, Henning Thiemann, Jürgen Friedrichs und Detlef Knust. „Zum Vorbereiten und Ausschmücken der Scheune waren in dieser Woche fast 30 Leute aktiv“, freute sich nicht nur Ortsbrandmeister Bernward Ackermann über den Gemeinsinn aller Beteiligten. Zur Steigerung der guten Laune trug am Sonnabendabend die talentierte Sängerin Chris bei, die mit ihren beiden Auftritten als Andrea-Berg- und Helene-Fischer-Double zu den rund 30 Grad Celsius in der Festscheune noch einige weitere beisteuerte, sodass wirklich „atemlos“ bis nach drei Uhr in die Nacht gefeiert wurde.

Nach dem Frühschoppen und einem gemeinsamen Mittagessen stand dann der Sonntagnachmittag ganz im Zeichen spielerischer Aktionen für Jung und Alt. Vor allem die 22-köpfige Kinderfeuerwehr Blaulichtpiraten und die zwölf Jugendfeuerwehraktiven um die Kinder- und Jugendwarte Margret Heeg und Maximilian Eggers hatten sich viel Spaßiges rund um das Thema Wasser ausgedacht.

„Die Blaulichtpiraten haben vor Kurzem gegen acht andere Kinderfeuerwehren gewonnen. Wir werden weiter so gut arbeiten, damit wir die Kleinen später in unserer Einsatzgruppe wiederfinden werden“, blickte Bernward Ackermann positiv in die Zukunft.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude