Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Jagdhornbläser spielen bei Hubertusmesse

Schulenburg Jagdhornbläser spielen bei Hubertusmesse

Jagdhorn-Klänge aus gleich 19 Instrumenten erklangen am Sonntagmorgen in und rund um die Thomaskirche. Mit der Waldfanfare und dem Hubertusgruß begleitete die Jagdhornbläsergruppe der Jägerschaft Springe mit ihrer Vorsitzenden Sabine Warnsmann die von Pastor Siebo Schott geleitete Messe.

Voriger Artikel
EDV fällt für mehrere Stunden aus
Nächster Artikel
Beim Drachenfest fehlt der Wind

Die Jagdhornbläsergruppe der Jägerschaft Springe begleitet den Gottesdienst in Schulenburg musikalisch.

Quelle: Torsten Lippelt

Schulenburg. Die Idee zum – inzwischen wiederholten - kleinen Jagdhornbläser-Konzert beim Gottesdienst hatte der 2015 verstorbene Ortsbürgermeister Joachim Schneider gehabt, der neben seinem politischen Ehrenamt auch Mitglied im Bläserchor war.

Die Ursprünge der Musik liegen in Frankreich und Belgien, wo sich auch eine spezielle Liturgie entwickelt hat, bei der Parforcehörner während des Gottesdienstes mitwirken.
Inhaltlich wird die Hubertusmesse zu Ehren Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich gehalten. Der offizielle Hubertustag ist am 3. November. 

Der gläubige Hubertus sah in allen Wesen die Geschöpfe Gottes und appellierte daher, die Hege des Wildes und der Verzicht auf grausame Jagdmethoden solle zu den Verhaltensgrundsätzen der Jägerschaft gehören.

Wenn es gewünscht ist, spielen die Musiker im nächsten Jahr erneut bei der Messe. Sieben von ihnen haben es nicht weit. Sie wohnen in Schulenburg.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude