Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fraktionen stellen Anträge zur Grundschule

Pattensen Fraktionen stellen Anträge zur Grundschule

Mit 31 Punkten hat die Ratssitzung in Pattensen am Donnerstag eine umfangreiche Tagesordnung. Unter anderem werden die Fraktionen Anträge zur Sanierung der Grundschule Pattensen stellen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Ratskeller, Marktplatz 1.

Voriger Artikel
BI informiert und wählt neuen Vorstand
Nächster Artikel
CDU fordert Verlängerung der Buslinie 320

Die Sanierung der Grundschule Pattensen an der Marienstraße wird teurer und muss verschoben werden.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Die SPD beantragt unter anderem, die wichtigsten Sanierungsmaßnahmen der Grundschule - etwa die marode Trinkwasserleitung - noch für 2017 vorzusehen und umzusetzen. Da wegen der Verschiebung des Gesamtprojekts erwartet wird, dass die Baukosten steigen, soll für die Mittel ein Aufschlag von 20 Prozent eingeplant werden. Die Verwaltung soll parallel zur Sanierung auch die Kosten für einen Neubau ermitteln. Außerdem will die SPD Sparvorschläge prüfen lassen, etwa welche Räume nicht zwingend benötigt werden.

Die Fraktion der Unabhängigen von UWG und UWJ macht in ihrem Antrag eine Reihe von konkreten Sparvorschlägen. Unter anderem hält sie die sogenannte Pfahlgründung für "erheblich zu teuer", die Baugrundprobleme ließen sich mit dem Verfahren der Rüttelstopfverdichtung günstiger beheben. Außerdem soll beim Neubau auf das zweite Obergeschoss verzichtet werden. Die dort geplanten Räumen könnten im zweiten Stock des Altbaus eingerichtet werden. Gestrichen werden sollen auch der PC-Raum, die Lehrküche und ein Teil der Differenzierungsräume. Da es sich um eine Ganztagsschule handelt, wollen die Unabhängigen auch "die Notwendigkeit eines Horts" kritisch hinterfragen.

Die CDU beantragt, dass das Planungsbüro den aktuellen Planungsstand präsentiert. Der Rat soll parallel detailliert über die Kosten informiert werden. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob es Fördermöglichkeiten für die Sanierung gibt. Die Verwaltung merkt zu den Anträgen der CDU an, dass ihnen im Rahmen der jüngsten Diskussionen teilweise schon entsprochen wurden. Die CDU hat auch beantragt, das Projekt Grundschule in den Nachtragshaushalt aufzunehmen. Dies soll im Rahmen der Sitzung am Donnerstag geschehen.

Weitere Themen in der Ratssitzung

Zu Beginn der Sitzung werden der Ortsbrandmeister von Vardegötzen und sein Stellvertreter ernannt. Zu den Flächennutzungs- und Bebauungsplänen, die behandelt werden, gehören die Calenberger Mühle (Schulenburg), Am Amtshof (Schulenburg), Zum Holze (Jeinsen) und Steintoranger (Pattensen-Mitte). Außerdem sind die Konzentrationszonen für Windenergieanlagen Thema im Rat, die Gründung einer Baulandentwicklungsgesellschaft sowie das Schuldenmanagementkonzept der Stadt.

doc6u8bdk4k0ur14ujprh58

Die Planungen für das Baugebiet "Zum Holze" in Jeinsen sind ein weiteres Thema im Rat.

Quelle: Torsten Lippelt
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vggwra2sn7xxqkm9ma
Volkschor: Von strengen Regeln zur Sangeslust

Fotostrecke Pattensen: Volkschor: Von strengen Regeln zur Sangeslust

Pattensen