Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
805 Unterschriften gegen Massentierhaltung

Pattensen 805 Unterschriften gegen Massentierhaltung

Eine Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative (BI) Pattensen gegen industrielle Massentierhaltung hat am Freitag 805 Unterzeichnungen erhalten. Damit machten die BI und die Unterzeichner ihren Unwillen gegen die Errichtung einer Putenmastanlage am Ortsrand von Pattensen-Mitte kund.

Voriger Artikel
Haushalt ist geprägt von Defiziten
Nächster Artikel
Klaus Iffland will Ortsbürgermeister werden

Unterschriftenaktion gegen Massentierhaltung und Putenmastställe in Pattensen: Auch die Koldinger Werner Pieterek (von links) und Daniela Knoth unterschreiben am BI-Stand von Bettina Grafentin und Friedrich Weber.

Quelle: Torsten Lippelt

Pattensen. "Nach den aktuellen Planungen ist vorgesehen, am Piester Weg zwei jeweils 130 Meter lange Putenmastställe für zirka 14.000 Tiere zu errichten", sagt der BI-Vorsitzende Wighard Dreesmann. Außerdem fürchtet er, dass diesem Bauvorhaben bei Verwirklichung weitere Abschnitte folgen würden. "Oft sind wir angesprochen worden: Die Stallbauten haben sich doch erledigt. Was wollt ihr überhaupt noch?! Aber der betreffende Landwirt hat im September 2015 einen Bauantrag bei der Region Hannover eingereicht", so Dreesmann weiter.

Nicht nur er und seine BI-Mitstreiter, sondern auch viele Pattenser befürchten neben den Problemen der Massentierhaltung auch die im Protestaufruf genannten Auswirkungen auf die Pattenser Natur mit "Gestank und Lärm, Beeinträchtigung des Grundwassers und der Luft durch Keime" sowie einen "Verlust von Lebensqualität".

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Massentierhaltung
Symbolbild

Legehennen sollen ihren Schnabel behalten und Ferkel ihren Ringelschwanz. Dafür zahlt Niedersachsen schon Prämien. Nun will das Land diese Geldspritzen ausweiten: Von 2017 an soll es auch Sauen- und Ferkelprämien geben, um neue finanzielle Anreize für mehr Tierwohl im Stall zu bieten, so Landwirtschaftsminister Meyer.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6qsh4xhvlhj19nywtnzt
Bad: Greenteam wird zum Dreamteam

Fotostrecke Pattensen: Bad: Greenteam wird zum Dreamteam