Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeisterin stimmt Baugebiet zu

Pattensen-Mitte Bürgermeisterin stimmt Baugebiet zu

Der Erschließungsvertrag für das neue Baugebiet ist zwischen Stadt und Investor Werretal nun endlich perfekt die Bauwilligen hoffen nun auf einen baldigen Start.

Voriger Artikel
Infotafel für den Kötnerhof
Nächster Artikel
Initiativen wollen sich vernetzen

Startschuss für den dritten Bauabschnitt von Pattensen-Mitte-Nord.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Bürgermeisterin Ramona Schumann hat am Montag dem zwischen der Stadt Pattensen und dem Investor Werretal geschlossenen Erschließungsvertrag zugestimmt. Der Vertragsabschluss stand bisher unter keinem guten Stern. Beide Seiten hatten monatelang um den Abschluss gerungen. Doch heute vor einer Woche war es zur Unterschrift gekommen. Aufseiten der Stadt war sie vom Ersten Stadtrat Axel Müller geleistet worden, für Werretal vom Geschäftsführer Udo Helling.

Unter den Bauwilligen hatte sich die gute Nachricht wie der Wind verbreitet. Etwa 50 Familien haben sich zu einer Interessengemeinschaft (IG) zusammengetan, um den Prozess zu beschleunigen. IG-Mitglied Julian Aubke fasst die gedämpft-euphorische Haltung so zusammen: „Wir können schon mal den Sekt kalt stellen, sollten die Flasche aber noch nicht leeren.“ Bis nicht der erste Bagger angerollt sei, würden die Bauwilligen abwarten. „Aber die Maschinerie läuft wieder an“, sagt Aubke. Jetzt könnten sich Bauherren noch „gute Zinsen sichern“. Abgesprungen seien nicht so viele, meint er. „Einige wollten auch woanders bauen, aber es war nichts zu finden.“

Sorgen macht den potenziellen Bauherren, dass Helling als Baubeginn November genannt hat. „Wenn da Dauerregen ist, oder sogar Bodenfrost, wird wohl nicht viel passieren“, vermutet Aubke. Helling bestätigte auf Anfrage, dass er mit einem Bauunternehmer vereinbart hat, dass dieser im November mit der Erschließung des Baugebiets beginnt. „Das ist sicher.“ Helling kündigte jedoch an, dass er jetzt, nach dem gelungenen Vertragsabschluss, nochmals mit dem Unternehmer sprechen werde. Möglicherweise könnten die Arbeiten auf dem Areal auch früher beginnen. Dort soll ein Baugebiet mit etwa 130 Bauplätzen entstehen.

Von Kim Gallop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an