Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Calenberger Regionalschau ist abgesagt

Pattensen Calenberger Regionalschau ist abgesagt

Die Calenberger Regionalschau ist abgesagt. Für die Wirtschaftsschau hatten sich nur zehn Pattenser Unternehmen verbindlich angemeldet. Nun plant die Stadt neue Aktionen.

„Um eine für alle Beteiligten attraktive Veranstaltung auf die Beine zu stellen, sind mindestens 50 Aussteller notwendig“, sagte Manfred Henze von Kontor 3. Die Wunstorfer Veranstaltungsagentur wollte die erste Wirtschaftsschau in Pattensen ausrichten. Sie stand von vornherein unter keinem guten Stern. Zunächst war wegen der geringen Resonanz der Termin von Mai auf September verlegt worden. Doch auch für das Wochenende 17. und 18. September fanden sich nicht genügend Interessenten. Mit dem Ablauf des Stichtages Ende Mai hat sich Kontor 3 zur Absage entschlossen. Einige Geschäftsleute hatten ihr Desinteresse mit den hohen Standmieten begründet.

Auch das „professionelle Konzept“ und der Schützenplatz als zentral gelegener Veranstaltungsort hätten die Unternehmer nicht überzeugt, bedauerte Henze. Es wäre eine Möglichkeit gewesen, das unternehmerische Know-how von örtlichem Handel, Handwerk und Dienstleistung konzentriert zu präsentieren – mit überregionalem Ausstrahlungseffekt.

Er bedauere die Absage sehr, sagte der Erste Stadtrat und Wirtschaftsförderer Klaus Grupe. Wirtschaftliche Gründe hätten den Ausschlag gegeben, schließlich hätte auf dem Schützenplatz eine relativ aufwendige Infrastruktur geschaffen werden müssen. Dass der Erlebnistag eine Konkurrenz sei, glaube er nicht. Der Erlebnis-tag, den der Pattenser Dirk Schröder an diesem Sonntag, 5. Juni, wieder im Gewerbegebiet organisiert, richte sich an Familien, sagte Grupe. Die eher fachbezogene Calenberger Regionalschau hätte mehr dem Austausch von Geschäftsleuten untereinander dienen sollen.

Grupe kündigte an, dass die Wirtschaftsförderung andere Ideen entwickeln werde, etwa einen Wirtschaftsempfang oder -abend. Er will auch diejenigen erreichen, die in Pattensen nur ihren Standort haben, aber woanders wohnen.

Kim Gallop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6ghzepnyhlmr3gh6k
Feuer in Wohnhaus war offenbar Brandstiftung

Fotostrecke Pattensen: Feuer in Wohnhaus war offenbar Brandstiftung

Pattensen