Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Beauftragte schaut auf behinderte Kinder

Pattensen Beauftragte schaut auf behinderte Kinder

Daniela Patan ist neue ehrenamtliche Behindertenbeauftragte für die Stadt Pattensen. Sie wurde einstimmig vom Rat für die Dauer von fünf Jahren berufen.

Voriger Artikel
Bad testet LED-Beleuchtung
Nächster Artikel
Bebauungsplan muss geändert werden

Daniela Patan bringt als neue Behindertenbeauftragte der Stadt Pattensen ihre berufliche Expertise in das Ehrenamt ein.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Ebenfalls als Behindertenbeauftragte einstimmig berufen wurde Elke Maßmann, die das Ehrenamt seit 2006 inne hat. Nach Auskunft der Stadtverwaltung ist durch die vielen Baumaßnahmen und die Inklusion der Aufgabenbereich enorm gewachsen, so dass erstmals zwei Beauftragte berufen wurden. Die Amtsinhaberinnen sollen sich in ihrem Tätigkeitsfeld ergänzen und gegenseitig vertreten.

Daniela Patan bringt ihre berufliche Expertise in die Tätigkeit ein. Sie ist nicht nur gelernte Krankenschwester, sondern auch Diplom-Pflegepädagogin und promovierte Erziehungswissenschaftlerin. Die 46-Jährige ist in Berlin geboren und aufgewachsen und aus beruflichen Gründen 2014 mit ihrem Lebensgefährten und dem kleinen Sohn von Berlin nach Pattensen gezogen. Sie ist am Agnes-Karll-Krankenhaus im Ausbildungszentrum für Pflegekräfte tätig.

Patan sieht viele Berührungspunkte. "Das Thema Behinderung ist auch Thema in der Ausbildung", sagt sie. Außerdem könne jeder, der eine chronische Krankheit hat, auch behindert werden. Sie will sich vor allem um die Bereiche Bildung, Erziehung und Pflege kümmern. "Es ist erstaunlich, was eine Familie leisten muss, um sich mit einem behinderten Kind in die Gesellschaft einzufügen."

Sie habe - so fern von Familie und Freunden - selbst gemerkt, wie es ist, wenn man niemand in der Nähe hat. Kein Mensch müsse sich schämen, um Hilfe zu bitten, betont Patan. "Ich lasse den Betroffenen nicht im Regen stehen."

Gefragt, wie denn der Umzug von Berlin nach Pattensen geschmeckt hat, gerät Patan, die einen charmanten Berliner Zungenschlag hat, ins Schwärmen. "Die Menschen hier sind offen und aufgeschlossen", sagt sie. "Und in Pattensen hat man alles vor der Haustür." Sie lobt die Einkaufsmöglichkeiten, die Busverbindungen und das Angebot an Ärzten. "Und man kriegt sogar einen Termin."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an