Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Land saniert Busbucht in Hüpede

Hüpede Land saniert Busbucht in Hüpede

Das Land saniert die Busbucht an der Haltestelle Krugstraße in Hüpede. Der Asphalt an der Stelle ist stark beschädigt. Die Sanierung, für die sich Ratsherr Friedrich Wulkopf jahrelang eingesetzt hatte, kostet rund 20.000 Euro.

Voriger Artikel
Ortsrat Hüpede mit Mehrheit für neue Regelung zu Dachfarben
Nächster Artikel
Schumann will Regelung zur Barrierefreiheit

Die Haltestelle in Hüpede wird saniert.

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen. "Jetzt wird gebaut", teilt der Hüpeder Wulkopf erfreut mit. Das Land hat auf sein Drängen reagiert und mit den Sanierungsarbeiten an der Landesstraße 402 begonnen. Nach Auskunft des Leiters der Straßenmeisterei Sarstedt, Bernd Otremba, sollen die Arbeiten an der Bennigser Straße bereits am Montag beendet sein. Bis dahin ist die Fahrbahn in Richtung Pattensen gesperrt. Die Straßenmeisterei weist daraufhin, dass es zu Wartezeiten kommen könne.

Das erste Schreiben an das Land hatte Wulkopf bereits 2012 noch in seiner Zeit als Ortsbürgermeister von Hüpede versandt. Er kritisierte unter anderem das auf der Straße nicht ablaufende Wasser nach einem Regenguss. „Die Fahrgäste werden nass, wenn das Wasser dort steht“, schrieb er. Der ausschlaggebende Grund für die Sanierung war aus Sicht des Landes jetzt der durch „Substanzverlust stark geschädigte Fahrbahnbelag“. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 20 000 Euro. Die Straßenbaulast des Landes erstreckt sich lediglich auf die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt. Der Gehweg ist städtisch und die Bushaltestelle befinden sich in der Verantwortung der Region.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an