Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Der Abriss im Scheunenviertel beginnt

Pattensen Der Abriss im Scheunenviertel beginnt

Ein Stück Vergangenheit weicht der Zukunft: Die Abrissarbeiten im sogenannten Scheunenviertel in Pattensen haben begonnen, damit dort das neue Rathaus gebaut werden kann.

Voriger Artikel
Künftig Toilettenwagen beim Schützenfest?
Nächster Artikel
DRK feiert Jubiläum mit vielen Gästen

Hier soll das neue Rathaus entstehen: Die Abrissarbeiten im Scheunenviertel haben begonnen.

Quelle: privat

Pattensen-Mitte. "Ich habe erste Mal in meinem Leben freien Blick bis zu den Bauernhöfen an der Braunschweiger Straße", sagt der stellvertretende Ortsbürgermeister Gerhard Dettmer, der an der Göttinger Straße wohnt, und dokumentiert dies gegenüber dieser Zeitung mit einem Foto. Damit das neue Rathaus für etwa sechs Millionen Euro gebaut werden kann, müssen zwei der vier noch vorhandenen Scheunen aus dem 18. Jahrhundert abgerissen werden. Sie stehen nicht unter Denkmalschutz.

Wann der Bau des Rathauses beginne, stehe noch nicht fest, sagt Stadtsprecherin Andrea Steding. "Die Ausschreibungen laufen noch." Nach den Auflagen der Region muss die Verwaltung das heutige Rathaus im Jahr 2017 verlassen, da der Brandschutz veraltet ist. Das wird möglicherweise zeitlich nicht ganz klappen. "Wir hoffen aber, dass wir mit der Region über ein paar Monate sprechen können", sagt Steding. Sie geht davon aus, dass das neue Rathaus 2018 bezogen werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6tpvcasgyuu1c2xpubdz
Die Reformation wird zum Theaterstück

Fotostrecke Pattensen: Die Reformation wird zum Theaterstück