Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Wie kann bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden?"

Der Kandidaten-Check "Wie kann bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden?"

Welche Position beziehen Parteien und Wählergruppen vor der Kommunalwahl zu Themen, die die Stadt bewegen? Heute: "Wie kann bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden?"

Voriger Artikel
"Welche Akzente setzen Sie bei der Kinderbetreuung?"
Nächster Artikel
"Welche Aufgabe ist in den nächsten fünf Jahren die wichtigste?"

Andreas Ohlendorf, SPD: Es müssen Rahmenbedingungen bei den Bebauungsplänen für bezahlbaren Wohnraum geschaffen werden. Mit dem Baugebiet Mühlenfeld sind wir dabei schon auf dem richtigen Weg.

Julia Recke, CDU: Das Wohnraumförderungsprogramm der Region soll verstärkt in Pattensen genutzt werden. Für die innerörtliche Stadtentwicklung setzen wir uns für die Schaffung der baurechtlichen Grundlagen ein. Wir möchten Investoren anwerben, die vorhandene Förderungen zeitnah in bezahlbaren Wohnraum umsetzen.

Dirk Meyer, UWJ: Engere Zusammenarbeit mit öffentlichen Siedlungsgesellschaften, um bezahlbaren Wohnraum auch in den Ortsteilen zu schaffen, unter Inanspruchnahme von Fördergeldern des Bundes und des Landes.

Klaus Iffland, UWG: In der Stadt Pattensen und den Gemeinden stellt sich die Frage nach einem konkreten Bedarf für dieses Ansinnen. Wo kommt dieser Bedarf angeblich her?

Daniel Wiechmann, Freie Wähler: Die Rahmenbedingungen für private Investoren vor Ort verbessern und Gemeinschaftsprojekte mit Investoren fördern und fordern. Hier müssen die Investoren profitieren und Rechtssicherheit erhalten. Gleichzeitig müssen harte Regeln existieren, dass wirklich bezahlbarer Wohnraum und Sozialwohnungen geschaffen werden. So entsteht eine win-win-win Situation für Stadt, Bürger und Investoren.

Uwe Hammerschmidt, Bündnisgrüne: Gemäß Mietspiegel gibt es vergleichsweise bezahlbaren Wohnraum in Pattensen, aber es fehlt an kleinen Wohnungen und Wohnungen für spezielle Nutzer (seniorengerecht, barrierefrei). Die Stadt selber hat nicht die Aufgabe, hier tätig zu werden. Immobilienbesitzer müssen motiviert werden, entsprechende Wohnungen anzubieten.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude