Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zusätzlicher Raum für Fanfarencorps?

Pattensen Zusätzlicher Raum für Fanfarencorps?

Hoffnung für das Spielmann- und Fanfarencorps: Der Motorsportclub Pattensen will beim Wiederaufbau seines Vereinsheims einen zusätzlichen Raum für den Verein einrichten. Das kündigte der MSC-Vorsitzende Martin Winter an. "Wir brauchen dazu allerdings die finanzielle Unterstützung der Stadt", sagte er.

Voriger Artikel
Helfer füllen Anhänger mit Müll
Nächster Artikel
Badfenster ist marode und undicht

Der MSC-Vorstand gratuliert den langjährigen Mitgliedern: Bernd Panzer (10 Jahre, von links), Jürgen Tippelmann (35 Jahre), Martin Winter (Vorsitzender), Sina Franke (Schatzmeisterin), Thomas Budzinski (stellvertretender Vorsitzender), Gerd Junge (55 Jahre), Karl Warnecke (60 Jahre), Jürgen Siegmund (5 Jahre), Minna Deike (5 Jahre) und Dieter Schöfer (5 Jahre).

Quelle: Tobias Lehmann

Pattensen-Mitte. Obwohl vor zwei Wochen das Vereinsheim des MSC abgebrannt ist, war die Stimmung in der Jahresversammlung am Freitagabend im Leinehotel gut. "Es war ein schwerer Schlag für uns. Doch wir werden das Heim wieder aufbauen", sagte Winter. Möglicherweise ergibt sich aus dem Unglück sogar noch ein positiver Effekt für das Spielmann- und Fanfarencorps (SZFZ).

Der Verein hat seine Clubräume an der Hofstraße zum 30. Juni gekündigt. Da die Stadt keine Zuschüsse mehr zahlt, ist dem Corps die Miete zu hoch geworden. Der MSC überlegt jetzt, beim Wiederaufbau seines Heims an der Rudolf-Harbig-Straße noch einen zusätzlichen Raum für das SZFZ einzurichten. "Unsere Vereine hatten immer schon gute Kontakte, und es freut uns, wenn wir helfen können", sagte Winter. Allerdings müsse die Stadt das Projekt finanziell unterstützen.

Winter hat bereits mit dem Ersten Stadtrat Axel Müller darüber gesprochen. Der habe darauf hingewiesen, dass dafür die Genehmigung des Rats der Stadt erforderlich sei. Winter will mit Müller und dem Vorsitzenden des SZFZ, Detlef Knust, in den nächsten Wochen über Details sprechen.

Der Vorsitzende teilte den rund 50 Gästen zudem mit, dass jetzt Angebote für den Wiederaufbau des Vereinsheims eingeholt werden. Eines liege bereits vor, dessen Kostenvorschlag von der Versicherungssumme auch voll abgedeckt wäre. Nicht in vollem Umfang war jedoch die Inneneinrichtung versichert. Das ist besonders ärgerlich, da der Verein erst im vergangenen Jahr eine neue Küche für 11.000 Euro dort eingebaut hatte. Winter verhandelt im Moment noch mit der zuständigen Versicherung über die Höhe der Summe, die der Verein dafür bekommen wird.

Am Ende freuten sich die Gäste über die Ehrung zur langjährigen Mitgliedschaft im MSC: Karl Warnecke (60 Jahre), Gerd Junge (55), Jürgen Tippelmann (35), Bernd Panzer (10) sowie Minna Deike, Jürgen Siegmund und Dieter Schöfer für jeweils fünf Jahre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall