Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat Hüpede mit Mehrheit für neue Regelung zu Dachfarben

Hüpede Ortsrat Hüpede mit Mehrheit für neue Regelung zu Dachfarben

Der Ortsrat Hüpede hat mit Mehrheit die örtliche Bauvorschrift (ÖBV) für das Hüpeder Baugebiet "Vor dem Dammfeld" empfohlen. Darin wird geregelt, in welcher Farbe die Dächer gedeckt werden dürfen. Wird die ÖBV rechtskräftig, müssten vier Familien ihr Dach neu eindecken lassen.

Voriger Artikel
Sportring warnt vor Verunsicherung der Vereine
Nächster Artikel
Land saniert Busbucht in Hüpede

Farbenspiel: Rote Dächer sind für Hüpede erlaubt, schwarze nicht.

Quelle: Kim Gallop

Hüpede. Über die Dächer in dem kleinen Baugebiet am Astrid-Lindgren-Weg wurde schon viel diskutiert und - vor allem überregional- viel gespottet. Dabei ist das Thema durchaus Ernst: Wenn die jetzt vom Ortsrat empfohlene ÖBV so beschlossen wird, hat das finanzielle Konsequenzen für die Bauherren, die ihre Dächer nicht rot oder rot-braun gedeckt haben.

Hans-Friedrich Wulkopf (Freie Wähler) lehnte die Drucksache in der Sitzung am Montag deshalb ab. "Man hätte anders verfahren und alle an einen Tisch holen können", sagte er. Jens Ernst (Bündnis für Bürger) stimmte letzlich mit Ja. Er bezeichnete die jetzt gefundene Regelung aber als einen "Teilerfolg". Ursprünglich hätten noch mehr Häuser neu gedeckt werden müssen, weil auch glänzende Ziegel nicht erlaubt waren. Dies wird aber in der neuen ÖBV erlaubt. Außerdem werden mehr Zwischentöne von rot bis rotbraun frei gegeben. "Vier Parteien wurde aber nicht geholfen, für die hat sich nichts geändert", sagte Ernst.

Das Thema wird am Donnerstag, 10. Dezember, im Bauausschuss behandelt. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Ratsheller, Marktplatz 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark