Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat hält Straßenfegen für gefährlich

Pattensen-Mitte Ortsrat hält Straßenfegen für gefährlich

Die Göttinger Straße in Pattensen-Mitte ist zwar nicht mehr Bundesstraße. Dennoch ist sie vielbefahren - auch mit Lastwagen und Bussen. Ein Anwohner fordert, dass die Straße durchgehend maschinell gereinigt wird. Das Fegen mit dem Besen sei viel zu gefährlich.

Voriger Artikel
Die Schönste im Land kommt aus Pattensen
Nächster Artikel
Polizeichor musiziert mit Grundschülern

Die Göttinger Straße ist viel befahren - es empfiehlt sich nicht unbedingt, dort mit dem Besen lang zu gehen.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Die Straßenreinigungssatzung war 2014 überarbeitet worden. Dabei waren alle Ortsräte gehört worden. Demnach müssen jetzt die meisten Straßen, Wege und Plätze von den Anliegern gereinigt werden - und auch von Schnee befreit. Nur sehr wenige Straßen werden maschinell gereinigt, die Anlieger zahlen dafür Gebühren. Das gilt etwa für die Landesstraße in Hüpede, die Bundesstraße in Koldingen und die Kreisstraßen in Pattensen-Mitte (Teile der Göttinger Straße sowie Hiddestorfer und Jeinser Straße).

Heiko Brandes, der beantragt hat, dass die Straßenreinigungssatzung für seinen Abschnitt der Göttinger Straße geändert wird, sagt: "Ich kann Hütchen hinstellen und absperren, dann werde ich die Fahrbahn auch bis zur Mitte reinigen."

Im Ortsrat Pattensen-Mitte war er mit seinem Wunsch auf offene Ohren gestoßen. Ortsbürgermeister Günter Bötger (CDU) setzte sich persönlich dafür ein, dass das Gremium die Angelegenheit nochmals behandelte. Gabriele Hiller (Grüne) bedauerte, dass der Ortsrat bei der ersten Diskussion über das Thema die Gefährdung der Anlieger übersehen hatte. "Da ist auch Schwerlastverkehr unterwegs", bestätigte Christian Bock (CDU). Er hatte allerdings Bedenken, dem Wunsch des Anliegers zu folgen, weil dann alle Ortsräte und die Ortsvorsteher sowie der Rat sich nochmals mit der Satzung befassen müssen.

Manfred Presuhn (CDU) und Gerhard Dettmer (SPD) widersprachen: Es müsse nur die Anlage zur Satzung geändert werden, sagten sie, in der die maschinell zu reinigenden Straßen aufgeführt sind. Schließlich beantragte Hiller, dass diese Frage geklärt und das Thema nochmals im Ortsrat Pattensen-Mitte behandelt wird. So wurde es mit Mehrheit entschieden.

Auf Anfrage bestätigte Stadtsprecherin Andrea Steding am Montag, dass in jedem Fall alle Ortsräte und die Ortsvorsteher beteiligt werden müssen. "Die Anlage ist Teil der Satzung." Das letzte Wort hat dann wieder der Rat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude