Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fachkompetenz spart Energie und Geld

Pattensen Fachkompetenz spart Energie und Geld

Ein Glücksfall für den Erhalt des Hallen- und Freibads in Pattensen ist die Fachkompetenz einiger Mitglieder des Bad-Fördervereins Rettungsring. Die Ehrenamtlichen von der Arbeitsgruppe (AG) Energie, Wasser, Technik sparen seit Jahren Energie und Geld für das Bad.

Voriger Artikel
Schöne Stunden rund um das Wasser
Nächster Artikel
Benefizspiel gegen Nationalmannschaft

Das Blockheizkraftwerk ist der ganze Stolz der AG Energie, Wasser, Technik mit Achim Pönack (von links), Michael Marx, Uwe Gotthardt, Uwe Hammerschmidt, Jörg Hinrichsen und Fred Oeltermann.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Bei einem Pressegespräch im Bad berichteten jetzt einige Mitglieder über ihren Einsatz. So ein Schwimmbad und auch die Sauna sind energie- und kostenaufwendig. Im Januar 2006 wurde die AG gegründet. Die Erfolge stellten sich schnell ein: Im Vergleich zum städtischen Betrieb wurden sofort 30 Prozent weniger Strom und Gas verbraucht. 2009 wurde eine Maßnahme im Rahmen von Ökoprofit von Stadt und Region Hannover preisgekrönt: AG-Mitglied Werner Schmidt machte durch eine Veränderung am Gebläse die Lüftungsanlage effektiver. "Die Maßnahme hat 150 Euro gekostet, spart aber 9000 Euro im Jahr", sagt Uwe Gotthardt.

Gotthardt hat als gelernter Steuerberater "die Zahlen in Blick". Und er ist seit der Gründung 2004 Aussichtsratsvorsitzender der gemeinnützigen Bad-GmbH. Das ist wohl das Erfolgsgeheimnis der AG: dass jedes der derzeit 10 Mitglieder seine Fachkompetenz einbringt. Achim Pönack ist seit mehr als 30 Jahren Schwimmmeister im Pattenser Bad. Er kennt sich mit der Technik aus, sagt aber auch sofort, wenn eine Spar-Idee nichts taugt, weil sie "im betrieblichen Ablauf unrealistisch ist".

Uwe Hammerschmidt ist Energieberater. Er kümmert sich um die statistische Auswertung jeder Maßnahme. Jörg Hinrichsen ist Bauingenieur und Siedlungs-Wasserwirtschafter. "Der Blick von außen kann viel Einsparpotential freilegen", sagt er. Michael Marx ist gelernter Bauingenieur. Er fasst sein ehrenamtliches Engagement so zusammen: "Die Kinder schwimmen oben, man selbst steht bei der Anlage."

Auch Fred Oeltermann gehört zur AG. Er ist Sport- und Fitnesskaufmann, hat Sportmanagement gelernt und ist Bad-Geschäftsführer. Die AG dreht nicht nur an Schräubchen oder dichtet Fugen ab, sondern packt auch große Projekte an. Dann muss die Stadt mit ins Boot: Sie investierte 2013 gut 400.000 Euro in moderne Technik. Unter anderem wurde ein Blockheizkraftwerk installiert - der ganze Stolz der AG-Mitglieder.

Im August hat die AG Energie, Wasser, Technik die 100. Sitzung. Die Arbeit geht weiter, deshalb sind neue Mitstreiter willkommen. Interessierte melden sich unter kontakt@rettungsring-pattensen.com per E-Mail.

doc6qo998185te1rw47iwn

Nicht zu übersehen: Fred Oeltermann (links) und Uwe Hammerschmidt engagieren sich in der AG Energie, Wasser, Technik für das Pattenser Bad.

Quelle: Kim Gallop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark