Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Region und Stadt lassen Ampel weiter laufen

Jeinsen Region und Stadt lassen Ampel weiter laufen

Die Ampel an der Calenberger Straße in Jeinsen wird nicht abgestellt. Region und Stadt haben Sicherheitsbedenken, die Forderung der SPD Jeinsen zu erfüllen.

Voriger Artikel
CDU gibt Tipps zum Schuldenabbau der Stadt
Nächster Artikel
Vor dem Rathaus lauern wilde Pokémons

Die Ampel an der Calenberger Straße / Ecke Ippenstedter Straße (rechts) lässt sich nicht einfach abschalten. Dann funktioniert auch die Ampel für die Überquerung der Calenberger Straße (Mitte) nicht mehr.

Quelle: Kim Gallop

Jeinsen. Wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt, ist die Ippenstedter Straße  - die an der Ampel in die Calenberger Straße mündet - voll gesperrt. Die SPD-Abteilung Jeinsen hatte deshalb vorgeschlagen, die Ampel für die Dauer der Bauarbeiten abzuschalten. Dann komme es nicht zu unnötigen Wartezeiten bei der Rotphase vor einer Einmündung, aus der nie jemand herausfährt. Außerdem würde der Ausstoß von CO2 verringert.

Der Vorschlag wurde von Dirk Meyer, Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen, begrüßt - besonders, weil er den der Stadt auch schon unterbreitet hatte. Die Abschaltung sei aber - bei einen Gespräch mit Bürgermeisterin Ramona Schumann und dem Ersten Stadtrat Axel Müller - ebenso abgelehnt worden, wie die Nachtabschaltung der Ampeln im Stadtgebiet. Die Begründung der Stadt: Die Entscheidung liege bei der Region, und diese habe abgelehnt.

Nach Auskunft von Pattensens Stadtsprecherin Andrea Steding kann die Ampel an der Ippenstedter Straße nicht einfach abgeschaltet werden, weil dann auch die Nachbarampel nicht funktioniert, die Fußgängern eine sichere Überquerung der Calenberger Straße ermöglicht. Auf diesen Aspekt weist auch Dieter Miehe hin, der ehemalige Rektor der Jeinser Grundschule. Vom der kommenden Woche an, mit Beginn des neuen Schuljahres, würden dort Kinder die Straße kreuzen, sagt Miehe. "Deren Schutz den Jeinsern allemal wichtiger sein sollte, als die ungestörte Durchfahrt."

Die Abschaltung der Ampeln an der Göttinger Straße (alte Bundesstraße3) habe die Region aus Sicherheitsgründen abgelehnt, ergänzte Stadtsprecherin Steding. Sie kündigte zudem an, dass die Region die Ampel in Jeinsen nach Abschluss der Bauarbeiten ersetzen werde. Die Technik sei veraltet, bestätigte Regionssprecherin Christina Kreutz.

doc6quhbkd7us6fhj1ab0k

In die Ippenstedter Straße biegt kaum jemand ein, weil sie wegen der Baustelle gesperrt ist. Der sichere Übergang für Fußgänger über die Calenberger Straße (Bildhintergrund) muss aber gewährleistet blieben.

Quelle: Kim Gallop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall