Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Drei Monate Sperrung am Marktplatz

Pattensen-Mitte Drei Monate Sperrung am Marktplatz

Wenn der Marktplatz das Herz der Altstadt von Pattensen ist, dann ist die Dammstraße die Schlagader. Die wird lahm gelegt: Wegen Bauarbeiten ist die Damm- und Talstraße zwischen Marienstraße und Hofstraße drei Monate lang voll gesperrt.

Voriger Artikel
Zeichnen in der Gruppe bringt Freu(n)de
Nächster Artikel
Haltestelle wird barrierefrei

Nichts geht mehr: Wegen Bauarbeiten wird die Dammstraße zwischen Marien- und Hofstraße (links vorn) für drei Monate voll gesperrt.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Die Vollsperrung sei wegen umfangreicher Bauarbeiten notwendig teilte die Stadtverwaltung mit. In der Straße werden Frisch- und Abwasserkanäle erneuert. Außerdem wird der Bereich zwischen Ratskeller und Marktplatz im Zuge der öffentlich geförderten Altstadtsanierung umgestaltet. Die ehemalige Kreisstraße wird verkehrsberuhigt ausgebaut: Im Bereich vor dem Ratskeller wird die Fahrbahn verengt und angehoben.

Die Tal- und die Marienstraße bleiben offen, so dass dort weiter gefahren und geparkt werden kann. Nur dazwischen kann kein Auto passieren, lediglich für Fußgänger bleibt die Bahn frei.

Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet und soll über die Entlastungsstraße (Kreisstraße 226) beim Neubaugebiet Pattensen-Mitte-Nord fließen: Nach Auskunft von Stadtsprecherin Renate Riedel werden an der Bundesstraße 3 mehrere Umleitungsschilder auf die Vollsperrung hinweisen. Den Autofahrern, die aus Richtung Alfeld kommen, soll in Höhe von Hüpede emfohlen werden, auf der B 3 zu bleiben. Auch die Autofahrer, die aus Richtung Hiddestorf kommen, sollen auf die Entlastungsstraße geleitet werden. Diese Straße sollte sowieso den Verkehr aus der Altstadt heraus halten. Allerdings wird sie nicht so angenommen, wie erhofft: Lieber quälen sich die Autofahrer durch die engbebaute Altstadt.

Eine Vertreterin der Leine-Volkshochschule, die über dem Ratskeller ihre Räume hat, zeigte sich auf Nachfrage dieser Zeitung überrascht von der Vollsperrung. Bei den Betreibern des  Ratskellers, dem Ehepaar Behm, war am Donnerstag ein Infoschreiben der Stadt angekommen.

Das Timing sei ungünstig, sagte Susanne Behm, weil gerade im April und Mai viele Konfirmations- und andere Familienfeiern anstehen. "Aber die Ortskundigen werden sich schon zurecht finden", sagte sie. Schließlich verfüge die Gaststätte über einen Nebeneingang und eine Rampe. Mehr Kopfzerbrechen bereitete ihr das Rangieren großer Fahrzeuge und Behälter bei der Müllentsorgung und der Bierlieferung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude