Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Landjugend ist attraktiv

Pattensen Landjugend ist attraktiv

Die Landjugend Pattensen/ Calenberger Land steht gut da. Sie hat durch ihr abwechslungsreiches Programm deutlich an Mitgliedern gewonnen. So lautet die Bilanz von Geschäftsführer Christian Iwohn nach der diesjährigen Generalversammlung.

Voriger Artikel
Kirchenkreistag beschäftigt sich mit sexualisierter Gewalt
Nächster Artikel
Erster Kulturen-Treffpunkt ist voller Erfolg

Das neue Vorstandsteam der Landjugend besteht aus Alina Nußbaum (Vorstand, von links), Christof Cammert (Vorstand), Philip Eicke (Beirat), Christian Iwohn (Geschäftsführer), David Göllner (Beirat), Kirsten Heuer (Vorstand), Carl Vesting (Vorstand) und Fabian Eicke (Beirat).

Quelle: privat

Pattensen. Im Jahr 2015 sind insgesamt 26 neue Mitglieder eingetreten. Insgesamt zählt der Verein jetzt 113 Mitglieder, davon beteiligen sich nach Schätzung von Iwohn etwa 50 bis 60 an den diversen Aktionen. Die wenigsten Mitglieder haben einen Job in der Landwirtschaft, weil es in der Branche immer weniger Beschäftigte gibt, viele sind Schüler, Studenten oder machen Bürojobs. Nach dem Geheimnis des Mitgliederzuwachses gefragt, sagt Iwohn nur: "Wir sind eine selbstorganisierte und attraktive Gruppe." Persönliche Kontakte und eine gute Öffentlichkeitsarbeit zahlten sich aus. Auch aus benachbarten Städten kommen die Mitglieder. Einige wohnten inzwischen auch weiter weg, beteiligten sich aber trotzdem bei einzelnen Angeboten.

Da war im abgelaufenen Jahr 2015 für jeden Geschmack etwas dabei. Die Landjugend stellte sich einmal mehr der 72-Stunden-Aufgabe und gestaltete - mit vielen Helfern und Sponsoren - das Außengelände des vom Verein Mobile getragenen Mehrgenerationenhauses neu. Dabei sei Spontaneität, Kreativität und handwerkliches Geschickt gefragt, sagt Iwohn. "Dabei zeigt der 30-Jährige einem 16-Jährigen, wie man einen Weg pflastert", berichtet der Geschäftsführer. Die Mitglieder erreichten 2015 außerdem den dritten und vierten Platz bei den Extreme Games in Asendorf, spielten Gummihuhngolf im Oerier Wald, besuchten die Sommer-Landjugend-Tage in Melle und richteten den mittlerweile vierten Winterball in Hüpede mit 180 Gästen aus.

Für das Jahr 2016 sind unter anderem geplant: eine Kanutour, ein Bowlingabend, Wasserskifahren, Besuch des Deutschen-Landjugend-Tages
in Tarmstedt (Landkreis Rotenburg/ Wümme) sowie ein Fest zum 20-jährigen Bestehen der Landjugend Pattensen, das als „Tanz in den Mai“ gefeiert werden soll.

Auch in Zukunft freut sich die Landjugend, wenn Interessierte zu ihren monatlichen Treffen und den Veranstaltungen dazu kommen. Im Frühjahr soll es wieder eine Kennenlernveranstaltung geben. Fragen vorab gehen per E-Mail an Christian Iwohn unter christian.iwohn@landjugend-pattensen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall