Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Römer erobern die KGS

Pattensen Die Römer erobern die KGS

An der Ernst-Reuter-Schule (KGS) gab es trotz kalter Temperaturen Besuch aus dem Süden: Zwei Legionäre des Römischen Reichs besuchten die Schüler und brachten ihnen ihre Lebensweise näher. Außerdem zeigten die Experten allerhand Kriegsgerät.

Voriger Artikel
Stadt präsentiert Rohbau der neuen Kita
Nächster Artikel
Landesarchiv kann besichtigt werden

Die Römer in der KGS Pattensen. Max (11) wird zum Legionär.

Quelle: Isabell Rollenhagen

Pattensen-Mitte. Max aus der fünften Klasse des Ernst-Reuter-Gymnasiums ist jetzt römischer Soldat. Stolz steht er in der Aula des Schulzentrums vor seinen Mitschülern, über den Schultern trägt er einen Umhang, auf dem Kopf einen antiken Helm und in der Hand ein kunstvoll bemaltes Schutzschild. Maximus, wie er auf Latein heißt, darf als Legionär nun das Römische Reich im Kampf verteidigen. Dazu muss er zeigen, dass er stehen und gucken kann wie ein Soldat. Der Elfjährige befolgt die Anweisungen des Optios, also des Befehlshabers, mit Bravour.

120 Schüler der fünften und sechsten Klassen des Gymnasialzweigs haben am Mittwoch einen Einblick in die römische Lebenswelt bekommen. Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Vom Dorf zum Weltreich - Leben im Römischen Reich" hat Geschichtslehrer Benjamin Möller zwei Vertreter der Legio XXI Rapax eingeladen. Die bundesweit aktive Gruppe fährt regelmäßig an Schulen, um die Schüler für den Lernstoff zu begeistern. "Wir machen den Geschichtsunterricht so, wie wir ihn selbst gern gehabt hätten: interaktiv und zum Anfassen", sagt Walter Diekmann, der als Signifer Gnius Toulinus Cato auftrat.

Diekmann und sein Kollege Lukas Czerwinki zeigten den Schüler verschiedene Waffen aus dem Römischen Reich und erklärten, wie verwundete Soldaten in den Krankenhäusern vom Medicus behandelt wurden. Außerdem bildeten sie Max zum Legionär aus. 800 Euro bekommen die Hobby-Römer für ihre Arbeit bei dem Projekttag. Die Hälfte davon stellte der Förderverein der KGS zur Verfügung.

"Für die Schüler ist so etwas immer ein tolles Erlebnis, bei dem sie beim Lernen Dinge anfassen und interaktiv am Leben der Römer teilnehmen können", sagt Lehrer Möller. Sie für das Thema zu begeistern, falle angesichts der Waffen und Kriegsführung im Römischen Reich nicht schwer. "Das war echt cool", sagt auch Legionär Max nach seinem großen Auftritt in der Aula.

doc6oogjlczz384bbsngxg

Fotostrecke Pattensen: Die Römer erobern die KGS

Zur Bildergalerie

Von Isabell Rollenhagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall