Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gute Prognose für Klimaschutzmanagerin

Pattensen Gute Prognose für Klimaschutzmanagerin

Pattensens Klimaschutzmanagerin Dagmar Moldehn darf auf eine Verlängerung ihres Vertrags hoffen. Das machten die Mitglieder des Finanzausschusses in der Sitzung am Dienstagabend deutlich. Die Verwaltung hatte aus Spargründen vorgeschlagen, die befristete Stelle nicht zu verlängern.

Voriger Artikel
Mann will aus Freundschaft gedealt haben
Nächster Artikel
Schumann stellt Schulprotokolle im Rat vor

Die Stelle von Klimaschutzmanagerin Dagmar Moldehn läuft im November aus.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Für Andrea Steding, Stadtsprecherin und Leiterin des auch für das Personal zuständigen Fachbereichs Zentrale Dienste, ist es schwierig. "Wir sind vom Rat angehalten, nach möglichen Einsparungen zu schauen und machen das auch. Persönlich würde ich mich freuen, wenn die Stelle erhalten wird", sagte sie. Die Chancen stehen gut. Die Bündnisgrüne Sandra Stets und Friedrich Wulkopf (Freie Wähler) kündigten beide an, entsprechende Anträge auf den Erhalt der Stelle einreichen zu wollen. "Die Klimaschutzmanagerin ist der letzte noch aktive Posten des Pattenser Klimaschutzaktionsplans", sagte Stets.

Die halbe Stelle von Klimaschutzmanagerin Dagmar Moldehn läuft nach zwei Jahren im November 2017 aus. Sie wird zu 80 Prozent vom Bund bezuschusst. Zuschüsse würde es wohl auch weiterhin geben, möglicherweise aber nicht in dieser Höhe, sagte Steding. Auch die Mitglieder von CDU und SPD signalisierten Interesse daran, die Stelle erhalten zu wollen, ohne sich allerdings ganz konkret festzulegen. Der Ausschuss stimmte dem Stellenplan der Verwaltung mit sechs Stimmen und einer Enthaltung von Stets zu. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xftkjp7z9s116f5db5p
Vom Chor glücklich summend in den Feierabend

Fotostrecke Pattensen: Vom Chor glücklich summend in den Feierabend

Pattensen