Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Andreas Ohlendorf bleibt SPD-Fraktionschef

Pattensen Andreas Ohlendorf bleibt SPD-Fraktionschef

Die neu gewählte SPD-Fraktion für den Rat der Stadt hat den Vorstand gewählt und die künftigen Ziele definiert. Vorsitzender bleibt Andreas Ohlendorf. Koalitionen mit anderen Parteien sind seiner Aussage nach nicht geplant.

Voriger Artikel
Traumtänzer in der Thomaskirche
Nächster Artikel
Gemeinden pflanzen Luthereichen

Der neue Vorstand der SPD-Fraktion (von links): Andrea Eibs-Lüpcke, Matthias Friedrichs, Andreas Ohlendorf, Simone Köpper und Jens Ernst.

Quelle: privat

Pattensen. Die neue SPD-Fraktion besteht aus fünf Männern und vier Frauen. Nachdem in der noch laufenden Wahlperiode mit zunächst Ramona Schumann und anschließend Marion Kimpioka nur jeweils eine Frau in dem Gremium vertreten war, "ist die neue Besetzung ein schöner Erfolg für die aktive Frauenarbeit der SPD in Pattensen", sagt Parteichef Thomas Vogel.

Die neue Fraktion hat erneut Andreas Ohlendorf aus Pattensen-Mitte zum Vorsitzenden gewählt. Seine gleichberechtigten Stellvertreter sind Simone Köpper aus Schulenburg und Jens Ernst aus Hüpede. Komplettiert wird der Vorstand durch Kassierer Matthias Friedrichs aus Reden und Pressesprecherin Andrea Eibs-Lüpcke aus Koldingen.

Ohlendorf sagt, dass die Fraktion sich für "eine zukunftssichere und nachhaltige Stadtentwicklung für alle Generationen und Gruppen einsetzen wird". Koalitionen mit anderen Parteien seien nicht geplant. Selbst wenn sich die SPD mit den Bündnisgrünen (drei Sitze) und den Freien Wählern (zwei Sitze) zusammenschließen würde, ergebe sich daraus keine Mehrheit im Rat. Die CDU hat zwölf Sitze und die UWJ und die UWG jeweils zwei. "Wir gehen aber davon aus, dass wir mit allen Parteien im Rat gut zusammen arbeiten werden."

Das sagt auch CDU-Ratsherr Jonas Soluk über seine Partei. "Wir haben noch nicht alle Gespräche abgeschlossen. Doch auch wenn es keine feste Koalition geben sollte, glauben wir an eine gute Kooperation mit allen Fraktionen", sagt er. 

Die einzige bereits feststehende Koalition ist die der UWJ und UWG. Beide Wählergemeinschaften werden als "Die Unabhängigen" bereits in der fünften Wahlperipode als gemeinsame Gruppe im Rat auftreten. Der Vorsitzende bleibt Dirk Meyer (UWJ), sein neuer Stellvertreter ist Klaus Iffland (UWG).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude