Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Anwohner kritisiert Gefahrenstelle

Schulenburg Anwohner kritisiert Gefahrenstelle

Eine große Werbetafel behindert nach Ansicht eines Anwohners die Sicht auf die Einmündung der Straße Grünes Tal in die Hauptstraße in Schulenburg. Bis ein Unfall passiert, sei nur eine Frage der Zeit. Die Stadt Pattensen hat an der Situation nichts zu beanstanden.

Voriger Artikel
Immer mehr illegaler Müll in Dorf
Nächster Artikel
Anlieger fürchten Straßenschäden

Wer aus der Straße Grünes Tal am Werbeschild auf die Hauptstraße in Schulenburg einbiegt, sollte vorsichtig sein.

Quelle: Kim Gallop

Schulenburg. Er beobachte an dieser Stelle seit längerem immer wieder "Beihnaheunfälle", berichtet Herbert Jahns. Auch andere Anlieger hätten Ähnliches berichtet. Er habe schon mehr als einmal die Stadt auf die Gefahrenstelle aufmerksam gemacht, doch geändert habe sich nichts.

Nach Auskunft von Stadtsprecherin Andrea Steding hat die Verwaltung die Angelegenheit geprüft. Es liege aber kein Verstoß vor. Das Werbeschild stehe auf einem Privatgrundstück und der Eigentümer habe alle Vorschriften im Hinblick auf Breite und Höhe eingehalten. Generell müsse jeder, der aus einer Einmündung kommt, sorgfältig den Verkehr prüfen, ergänzte Steding.

Der Eigentümer des Grundstücks, der dort Häuser gebaut hat die derzeit vermarktet werden, reagierte überrascht auf die Anfrage zu seinem  Schild. Bisher habe sich noch niemand beschwert, sagte er. Schließlich könne man an beiden Seiten an dem Schild vorbei schauen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6qsyhc74soo1kz4yi7ui
Ruther Straße: Kita mit Durchblick

Fotostrecke Pattensen: Ruther Straße: Kita mit Durchblick