Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ein Grab nach Wunsch für jeden

Otternhagen Ein Grab nach Wunsch für jeden

Der Trend geht zur Urne: Die Otternhagener Kirchengemeinde macht ihren Friedhof fit für die Zukunft und bietet auf dem umgestalteten Areal hinter der Kirche neue Bestattungsmöglichkeiten an.

Voriger Artikel
Werretal will Geld von Stadt zurück
Nächster Artikel
Turnhallenschließung ist sicher

Ulrike Dörries-Birkholz zeigt ein neu angelegtes Partner-Urnengrab auf dem Otternhagener Friedhof (großes Bild). Christina Stoffers (unten) hat das neue Konzept erarbeitet.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. „Die Nachfrage hat sich verändert - wir wollen den Wünschen der Menschen gerecht werden“, sagt Pastorin Ulrike Dörries-Birkholz. Während Erdgräber früher nahezu selbstverständlich waren, ist diese Bestattungsform auch in Otternhagen seit Jahren auf dem Rückzug.

„Noch halten sich Erd- und Feuerbestattung die Waage, der Trend geht aber zur Urne“, sagt Burghard Cornelsen vom Kirchenvorstand. Zugleich wünschten sich Angehörige aber auch keine anonyme Bestattung ihrer Liebsten, ergänzt Dörries-Birkholz. „Ein fester Anlaufpunkt zum Gedenken ist wichtig. Die Menschen wollen wissen, wo ihr Angehöriger beerdigt ist“, sagt sie.

Genau das war bisher ein Problem. Zwar wurden bei Bestattungen auf einer pflegeleichten Wiese kleine Tafeln an einer Mauer angebracht, der genaue Ort des Grabes war aber nicht mehr zu finden. Das ist nun anders: Ab sofort bietet die Gemeinde pflegeleichte Plätze für Urnen und Erdbestattungen mit festinstallierten Plaketten und Grabsteinen an. Neu im Angebot sind auch Bestattungen unter Bäumen. „Das Konzept bietet individuellen Spielraum. Jeder kann seine Wünsche verwirklichen“, sagt Landschaftsarchitektin Christina Stoffers, die auch das Erscheinungsbild des Friedhofs überarbeitet hat: Weniger dunkle Ecken, dafür mehr Parkatmosphäre lautet die Devise. „Friedhöfe sind von der Gestaltung her eher Plätze für Lebende als für Tote“, sagt Stoffers.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude