Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Paketfahrer bremst 49-Jährige aus

Pattensen / Springe Paketfahrer bremst 49-Jährige aus

Weil er eine Autofahrerin zum Abbremsen genötigt und beleidigt haben soll, musste sich 20-jähriger Mann aus Pattensen vor dem Springer Amtsgericht verantworten. Jugendrichter Christian Lubrich verurteilte den jungen Mann zu einer Geldstrafe von 1000 Euro.

Voriger Artikel
Pattenser stellen Restmüll vor das Rathaus
Nächster Artikel
Zahlreiche Besucher feiern Kita-Sommerfest

Das Amtsgericht Springe.

Quelle: Andreas Zimmer

Pattensen / Springe. Der junge Mann arbeitet als Fahrer bei einem Express-Paketdienst. Als er im September letzten Jahres in Cremlingen im Raum Braunschweig unterwegs war, kam es in einer Tempo-30-Zone zu einer Auseinandersetzung mit einer Autofahrerin im Wagen vor ihm. Er sei „zickig und nervös gewesen“, weil die Frau vor ihm nicht zügig genug gefahren sei, räumte der Mann ein. Seiner Ansicht nach habe sie unnötigerweise immer wieder abgebremst. Da sei er ausgestiegen und habe gesagt: „Wollen Sie mir beibringen, wie ich fahren soll? Bitte lassen Sie mich meine Arbeit machen.“

Die 49-jährige Fahrerin indes schilderte die Situation in ihrer Zeugenaussage vor Gericht so: Weil eine Katze ihre Fahrbahn kreuzen wollte, habe sie kurz abgebremst. Da habe der junge Paketfahrer bereits gehupt. Als sie noch einmal stoppen musste, habe es plötzlich einen lauten Knall gegeben. Sie sei ausgestiegen und habe den jungen Fahrer mit erhobener Faust auf ihre Windschutzscheibe zielen sehen. Wahrscheinlich habe auch das laute Geräusch von einem Schlag auf ihr Auto gerührt, sagte sei. Gesehen habe sie diese Attacke aber nicht. Der junge Mann habe sie und ihren Mann dann als „Nazischweine“ beschimpft und versucht, ihren Wagen rechts über den Gehweg zu überholen. Das misslang jedoch, weil dort ihr Mann gestanden habe.

Der Pattenser bestritt die Beleidigung und auch den Schlag auf das Heck des Wagens. Vielmehr habe die Frau ihm einen Vogel gezeigt. Er habe sein Fahrzeug dann gewendet und sei weitergefahren. Doch die beiden Kontrahenten trafen im selben Ort an anderer Stelle noch einmal aufeinander: Wenige Minuten nach der ersten Konfrontation bremste nun der Paketfahrer das Ehepaar aus, indem er seinen Wagen quer über die Fahrbahn stellte. „Jetzt kannst du mal sehen, wie es ist, wenn man die Straße blockiert.“, soll er gesagt haben.

Sie habe das Verhalten des jungen Mannes als sehr aggressiv empfunden, beschrieb die 49-Jährige die Situation. Als sie dann wenig später noch sah, wie der Paketfahrer derart dicht an einen Radfahrer heranfuhr, dass der sein Rad zur Seite reißen musste, habe sie sich entschlossen, Anzeige zu erstatten. Die Geldstrafe bekam der einschlägig vorbestrafte junge Mann für das Blockieren beim zweiten Zusammentreffen mit der Frau. Für den ersten Teil der Anklage inklusive der Beleidigung wurde er frei gesprochen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8316gx9bcqwlepo03
Krimiautor stellt Rätselfreunde auf die Probe

Fotostrecke Pattensen: Krimiautor stellt Rätselfreunde auf die Probe

Pattensen