Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Defekt an Solaranlage verursacht Brand beim MSC

Pattensen-Mitte Defekt an Solaranlage verursacht Brand beim MSC

Ein technischer Defekt an der Solaranlage auf dem Dach war Grund für den Brand des MSC-Clubheims in Pattensen am Sonntag. Alle Veranstaltungen im Inneren des Heims müssen nun abgesagt oder verlegt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500.000 Euro.

Voriger Artikel
Schulenburg putzt sich raus
Nächster Artikel
Graffiti-Krieg tobt an der Ortseinfahrt

Das MSC-Clubheim im Pattensen ist durch das Feuer vollkommen zerstört.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen-Mitte. Die Brandermittler hatten sich am Montagvormittag die Ruinen angesehen über denen immer noch leichter Brandgeruch liegt. Bei der Begehung war der MSC-Vorsitzende Martin Winter anwesend. Er wollte sich am Montag nicht öffentlich äußern. Er verwies auf eine Pressemitteilung des Vorstandes. Darin heißt es, dass der Trainingsbetrieb weiter laufen kann. Auch das Freundschaftsspiel gegen die Nationalmannschaft am Ostersonntag, 27. März, 15 Uhr, findet statt. Weder das Stadion noch die Motorräder sind beschädigt worden. Alle Veranstaltungen im Inneren des Heims müssen aber abgesagt oder verlegt werden.

Der Brand im Clubheim des MSC war am Sonntagmorgen entdeckt worden. Insgesamt 75 Helfer der Feuerwehren Pattensen, Koldingen und Hüpede waren im Einsatz. Die Feuerwehr Oerie übernahm anschließend die Brandwache bis zum Nachmittag. Als während der Löscharbeiten die Decken einstürzten, mussten sich die Einsatzkräfte aus dem Inneren des Gebäudes zurückziehen und von außen löschen. Ein Teil des Vereinsheims besteht aus einem Container, in dem in den 90-er Jahren in Leveste Flüchtlinge untergebracht waren. 

Winter hatte noch am Sonntag angekündigt, dass das Vereinsheim wieder aufgebaut wird - möglichst noch in diesem Jahr. Neben den Motoballern vom MSC sind auch andere Vereine, die die Räume angemietet haben, von dem Verlust  des Gebäudes betroffen. Dazu gehört der Radsportverein (RSV) Pattensen, der seit etwa 10 Jahren seine Monatstreffen sowie Weihnachts- und andere Feiern an der Rudolf-Harbig-Straße ausrichtet. "Im Moment ist es für uns nicht so tragisch", sagte am Montag RSV-Vorsitzender Wilfried Holste. "Die Saison hat gerade begonnen und jeder weiß, was er zu tun hat." Allerdings müssten jetzt neue Räume für die Vorstandssitzung am 4. April gesucht werden.

Nach Alternativen hat sich auch der CDU-Ortsverband umgesehen. Er organisiert das Osterfeuer am Ostersamstag, 26. März, auf dem Brennplatz gegenüber dem Vereinsheim. Dabei waren bisher die Toiletten des MSC sowie der Stromanschluss genutzt worden. Das Osterfeuer findet wie geplant statt: "Wir haben schon einen Toilettenwagen bestellt", sagte Ortsvorsitzender Jonas Soluk am Montag, "und Strom bekommen wir aus einer anderen Quelle." Nicht zu klären war bis Redaktionsschluss, wie das Spielmann- und Fanfarencorps Pattensen auf die veränderte Situation reagieren wird. Der Verein verliert Ende Juni seine Räume an der Hofstraße. Der Vorstand hatte überlegt, die Übungsbetrieb in das MSC-Heim zu verlegen.

doc6oy7hc3m5tfgawl45mb

Ein technischer Defekt in der Solaranlage auf dem Dach des MSC-Clubheims hat den Brand versursacht, der das Gebäude komplett zerstört.

Quelle: Henning Brüggemann
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall