Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bauwillige können aufatmen

Pattensen Bauwillige können aufatmen

Es war ein langes Ringen, jetzt ist es amtlich: Die Stadt Pattensen und der Bauinvestor Werretal haben den Erschließungsvertrag für den dritten Bauabschnitt von Pattensen-Mitte-Nord unterzeichnet.

Voriger Artikel
Kinder finden Fledermausbaby
Nächster Artikel
Familie macht Abschiedsbesuch auf altem Hof

Hamster raus und Bagger rein: Der Schutzzaun an der Hiddestorfer Straße soll die Hamster vergrämen. Jetzt fällt der Startschuss für den dritten Bauabschnitt von Pattensen-Mitte-Nord.

Quelle: Kim Gallop

Pattensen. Die Unterschriften wurden am Dienstagnachmittag bei einem Notar in Elze vom Ersten Stadtrat Axel Müller - in Vertretung von Bürgermeisterin Ramona Schumann, die im Urlaub weilt - und von Udo Helling, dem Geschäftsführer von Werretal, geleistet.

Gleichzeitig wurde noch ein sogenannter Arrondierungsvertrag geschlossen. Darin ist geregelt, dass beide Seiten miteinander Teilflächen tauschen, „damit jeder vernünftige Baugrundstücke verkaufen kann“, erläutert Müller. Denn die 2,2 Hektar große Gesamtfläche - die zurzeit noch landwirtschaftlich bewirtschaftet wird - ist nicht komplett im Besitz von Werretal, ein knappes Drittel hat die Stadt gekauft.

Wegen dieses Umstandes enthält der Erschließungsvertrag auch einen erklärenden Zusatz. Die Stadt erklärt, dass mit dem Erschließungsvertrag der Teilvergleich erfüllt ist, den Werretal vor dem Oberverwaltungsgericht erstritten hat. Werretal erklärt, dass der Teilvergleich nicht erfüllt ist, weil das Unternehmen zwar den dritten Bauabschnitt vermarkten kann, aber nicht die gesamte Fläche.

Müller hat noch am Mittwoch persönlich die Bürgermeisterin über den Vertragsabschluss informiert und per E-Mail die Ratsmitglieder. Helling hat die Interessengemeinschaft der Bauwilligen informiert.

Weil in dem Gebiet der streng geschützte Feldhamster lebt, darf der südöstliche Teil des Planbereichs in diesem Jahr nicht mehr erschlossen werden. Die Tiere sollen im kommenden Frühjahr umgesiedelt werden. „Wir sind sehr froh, dass das zum Abschluss gekommen ist“, sagte Müller im Namen der Stadt. Helling sagte: „Es war ein langer Kampf, aber jetzt freue ich mich natürlich.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an