Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehrgerätehaus ist marode und schimmelig

Vardegötzen Feuerwehrgerätehaus ist marode und schimmelig

Der Feuerschutzausschuss der Stadt Pattensen ist am Mittwochabend zu Gast im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Vardegötzen gewesen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Dieter Ramrath nutzte die Gelegenheit, den Gästen das marode und schimmelige Gebäude und die beengte Garage zu zeigen.

Voriger Artikel
Hof an der Talstraße soll verkauft werden
Nächster Artikel
Für KGS-Neubau ist eine neue Funkanlage nötig

Vardegötzens stellvertretender Ortsbrandmeister Dieter Ramrath zeigt einen Riss im Mauerwehr des Gerätehauses.

Quelle: Kim Gallop

Vardegötzen. Im Mauerwerk des 1952 erbauten Gebäudes an der Straße An der Bülte sind tiefe Risse. Sie sind von außen und von innen zu erkennen, ziehen sich durch die Mauer und sind schon mehrfach zugespachtelt worden.

Die Garage für das Feuerwehrfahrzeug ist eng, das Einparken eine Sache von Zentimetern. „Wir haben eine Knickantenne“, scherzte Ramrath.  Außerdem stehen in der kleinen Garage die Spinde der Feuerwehrleute, die im Notfall schnell an ihre Ausrüstung kommen müssen. „Wenn wir ein neues Fahrzeug bekommen, passt das nicht mehr in die Garage“, ergänzte Ramrath.

Schwerer wiegt zurzeit aber der Zustand des Gerätehauses mit Versammlungsraum. „Wir haben alle gesehen, dass hier etwas getan werden muss“, sagte Ausschussvorsitzender Manfred Prelle (SPD), der nach 25 Jahren Ratsarbeit seine letzte Sitzung leitete. „Das ist recht dramatisch.“

Ramrath hakte beim Abschluss der Sitzung nach und fragte: „Was kann ich meinen Kameraden sagen?“ Andreas Ohlendorf (SPD) verwies auf die Prioritätenliste der Stadtverwaltung für die Sanierung der Feuerwehrgerätehäuser. „Da steht Vardegötzen mit 20 000 Euro ganz oben“, sagte Ramrath prompt. „Und wir haben jetzt Oktober, aber passiert ist noch nichts.“

Der Erste Stadtrat Axel Müller verwies darauf, dass der Haushalt erst seit Mitte August wirksam sei. Die Stadt habe noch einige andere wichtige Projekte zu stemmen, wie die Sanierung der KGS, der Grundschule Pattensen oder den Neubau eines Rathauses. „Und 20 000 Euro werden für Vardegötzen nicht ausreichen.“Mit Sanierungsarbeiten sei es nicht getan. „Man muss über eine große Lösung nachdenken“, sagte Müller.

Günter Bötger (CDU) forderte, dass die Verwaltung „einen wirklich praxisbezogenen Architekten“ mit der Planung beauftragt. Angesichts der beengten Verhältnisse in den Räumen und auf dem Grundstück frage er sich, wo ein zweites Fahrzeug noch hinpassen könnte.

doc6rvznk2brtzp44arjp1

Fotostrecke Pattensen: Feuerwehrgerätehaus ist marode und schimmelig

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark