Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gehweg soll endlich gebaut werden

Pattensen-Mitte Gehweg soll endlich gebaut werden

Das CMS-Seniorenwohnstift in Pattensen liegt an der Koldinger Straße, nicht weit von der Bushaltestelle entfernt. Die Senioren kommen dort aber nur hin, wenn sie direkt auf der Fahrbahn gehen. Es fehlt ein Gehweg und der Seitenrand ist mit einem Container und zwei großen Linden verstellt. Der Gehweg soll nun endlich gebaut werden.

Voriger Artikel
Landesarchiv kann besichtigt werden
Nächster Artikel
Aufblicken zum Zylindermann weiter möglich

Das Ziel ist in Sichtweite, doch der Fußweg zur Bushaltestelle Koldinger Straße ist wegen Hindernissen und schlechtem Untergrund mühsam und gefährlich.

Quelle: Kim Gallop (Archiv)

Pattensen-Mitte. Im Ortsrat Pattensen-Mitte ist das Thema in den vergangenen Jahren schon mehrfach ausführlich diskutiert worden. Für politischen Streit hat unter anderem die Frage gesorgt, ob die großen Linden wegen des Fußwegbaus gefällt werden müssen. Nun hatte, auch auf Bitten der Senioren, Ortsbürgermeister Günter Bötger (CDU) dafür gesorgt, dass der Ortsrat einen neuen Vorstoß wagt.

Von der Stadtverwaltung wurde in der Sitzung jetzt ein Plan vorgelegt, bei dem die Bäume erhalten bleiben. Die Straße sei, als ehemalige Bundesstraße, breit genug, erläuterte Jörg Hinrichsen vom städtischen Sachgebiet Tiefbau. Deshalb könne der Gehweg mit einer kleinen Verschwenkung um die Bäume herum geführt werden. Für den Umbau der Haltestelle, die dann barrierefrei sein wird, gibt es Fördermittel des Landes. Die notwendigen 80.000 Euro Gesamtkosten sollen im Haushalt 2017 eingeplant werden, der Bau könne dann 2018 folgen.

Obwohl alle für den Gehwegbau waren, entwickelte sich eine längere Diskussion. Manfred Presuhn (CDU) teilte mit, dass die CDU-Ratsfraktion gegen den Plan sei. Christian Bock (CDU) kündigte an, er werde sich enthalten, weil er das Verfahren falsch fand. Julia Recke (CDU) sorgte sich, dass die Bäume bei den Bauarbeiten beschädigt werden könnten. Nach einer Sitzungsunterbrechung wurde abgestimmt. Die Mehrheit war für den Plan, es gab eine Enthaltung und ein Nein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sna48gkuzcp0mb5dfd
Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark

Fotostrecke Pattensen: Obstbaumreihe bereichert Koldinger Feldmark