Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Baum des Jahres schmückt SpVg-Gelände

Hüpede Baum des Jahres schmückt SpVg-Gelände

Eine Winterlinde - der Baum des Jahres 2016 - schmückt jetzt das Gelände der Spielvereinigung (SpVg) Hüpede-Oerie. Er wurde vom Heimatbund Niedersachsen Ortsgruppe Pattensen gestiftet.

Voriger Artikel
Feuerwehr spricht über die schrecklichen Unfälle
Nächster Artikel
Pumpe macht Matschparties möglich

Friedhelm Franken (vorn von links) und Christian Friedrichs, Vorsitzender der Heimatbund Ortsgruppe, setzen die Winterlinde ein - unter den Augen von Matthias Friedrichs (hinten von links), Margret Zieseniß und Henning Hilliger.

Quelle: privat

Hüpede. Der Baum trägt den botanischen Namen Tilia cordata. Darauf weist eine Metallplatte hin, die der Sportverein angebracht hat. Der Heimatbund hat sich für den Standort an der Oerier Straße entschieden, um die Eröffnung des SpVG-Vereinsheims zu feiern.

Henning Hilliger, der Vorsitzende des Sportvereins, hatte die Pflanzgrube eigenhändig ausgehoben. Er sagte bei der Pflanzung: „Ich erfreue mich an dem Gedanken, dass sich Menschen in ein paar Jahren unter den weiten Ästen der Winterlinde am von ihr gespendeten Schatten erfreuen können.“

Der Baum wird gewiss schnell anwachsen, wurde er doch speziell von Heimatbundmitglied Heidi Fröhlich mit original Redener Quellwasser begossen, welches ihr zuvor Hannemarie Lindemann extra mit auf den Weg gegeben hatte. Die Ratsmitglieder Margret Zieseniß (CDU), Manfred Prelle sowie Matthias Friedrichs (beide SPD) waren an der Pflanzung beteiligt. Zieseniß sagte: „Damit wurde die schöne Tradition des Heimatbundes fortgesetzt, einmal jährlich den jeweiligen Baum des Jahres im Pattenser Stadtgebiet zu pflanzen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an