Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Helmut Krause ist neuer Seniorenbeauftragter

Schulenburg / Pattensen Helmut Krause ist neuer Seniorenbeauftragter

Helmut Krause aus Schulenburg ist neuer ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter für die Stadt Pattensen. Er wurde vom Rat der Stadt einstimmig für die Dauer von fünf Jahren berufen.

Voriger Artikel
Wanderkarte ist neu aufgelegt
Nächster Artikel
Bad testet LED-Beleuchtung

Helmut Krause aus Schulenburg ist der neue ehrenamtliche Seniorenbeauftragte für die Stadt Pattensen.

Quelle: Kim Gallop

Schulenburg / Pattensen. Der 69-Jährige ist in Hildesheim geboren und aufgewachsen. Er hat als Hochbautechniker gearbeitet und zog 1975 mit seiner Frau Heidemarie nach Pattensen, 1982 baute das Ehepaar ein Haus in Schulenburg.

"Ich habe eigentlich wenig mit sozialen Belangen zu tun gehabt", sagt Krause, "ich hatte kaum Zeit neben der Arbeit." Es war ein Schicksalsschlag, der für ihn alles veränderte. Er und seine Frau, die in der Verwaltung gearbeitet hatte, waren im Vorruhestand. "Und wir hatten noch viel vor", wie Krause sagt. Doch im vergangenen Sommer starb Heidemarie Krause überraschend an einer Herzerkrankung.

"Das war eine sehr harte Zeit", sagt der Witwer. Doch er fand die Kraft darüber nachzudenken, was er in Zukunft mit seinem Leben anfangen wollte. Ein Anknüpfungspunkt war seine Freude am Radfahren. Seit Jahren geht er auf große Touren mit einer Handvoll Freunden. Krause knüpfte Kontakt zur Ortsgruppe des ADFC und zum Wegeteam, wo er seitdem mitarbeitet.

"Raus gehen und andere Leute kennen lernen, das ist ein toller Anfang", sagt er. "Meine Frau ist meine Motivation." Inzwischen hat er sich bei einem Projekt des Mehrgenerationenhauses und des Pflegestützpunkts Calenberger Land zum Seniorenbegleiter ausbilden lassen. Er habe Freude daran, einen älteren Menschen mit kleinen Besorgungen, Spaziergängen oder Gesprächen regelmäßig zu unterstützen, sagt er. "Das werde ich auf jeden Fall weiter machen."

Auch zum Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) Pattensen hat Krause Kontakt gefunden. Am Mittwoch fährt er ehrenamtlich den Bus für eine Reisegruppe mit Körperbehinderten in den Bayerischen Wald und wird dort auch das Betreuerteam verstärken.

Nach der Sommerpause wird er in das Amt des Seniorenbeauftragten einsteigen. Zur Vorbereitung hat er sich mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung ausgetauscht und mit seinem Vorgänger Frank Förster, der sein Amt abgegeben hatte, und der amtierenden Beauftragten Heidi Friedrichs. "Viele Senioren kennen gar nicht allen Angebote", sagt er. "Ich freue mich, dass ich Hilfe leisten kann."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sosk1p9vpzojsv1hn4
Holzklötze bringen Kinder in Bewegung

Fotostrecke Pattensen: Holzklötze bringen Kinder in Bewegung