Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rumpelwurm, Kühlschrankmonster und Musik

Pattensen Rumpelwurm, Kühlschrankmonster und Musik

Fröhliche Musik und Kinderlachen tönten am Sonntag durch den Pfarrgarten von St. Lucas. Die Kirche hatte zum Gemeindefest eingeladen – und Hunderte Besucher waren der Einladung gefolgt.

Voriger Artikel
Kleidung, Krempel, Zwiebelkuchen
Nächster Artikel
Neubürger dreht Film über Jeinsen

Vivian (10) aus Pattensen hat auf dem Flohmarkt eine Trompete entdeckt, die gleich getestet wird.

Quelle: Zerm

Pattensen. Bei strahlendem Sonnenschein waren die Bierzeltgarnituren auf der Wiese schnell besetzt. Nach einem Familiengottesdienst, bei dem der Kinderchor sang, begann gegen 12.15 Uhr das Fest im Pfarrgarten.

Kinder konnten mit dem Lucas-Kindergarten malen, am Stand der Laatzener Tafel Vier-Gewinnt spielen, sich auf einem mit Luft gefüllten Rumpelwurm oder einer Hüpfburg austoben.

Ein Flohmarktstand lud zum Stöbern ein und bot etliche Schnäppchen – von Gläsern bis zu Armbanduhren. Die Artikel hatten Gemeindemitglieder gespendet. Der Erlös soll dem Flüchtlingsnetzwerk zu Gute kommen. „Die Spendenbereitschaft war so groß, dass wir gar nicht alles am Stand aufbauen konnten“, freute sich Horst Angermeyer vom Kirchenvorstand.

Wer auf dem Flohmarkt nicht fündig wurde, konnte beim Kunstkreis bereits einen Kalender für das nächste Jahr erstehen. Bei der Quiltgruppe gab es außerdem selbst gemachte Kühlmonster, kleine Taschen aus Quilt, in die man Kühlpads stecken kann. „So kann man schnell mal eine Beule kühlen“, sagte Gisela Richter von der Quiltgruppe.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem die Schülerband wednesnight der KGS und der Lucas-Kindergarten, der ein Singspiel aufführte.

doc6mg7igybk45e2m68glp

Rumpelwurm, Kühlschrankmonster und Musik

Zur Bildergalerie

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6so7mh4fynorbmab11s
Gala für schwerkranke Kinder geplant

Fotostrecke Pattensen: Gala für schwerkranke Kinder geplant