Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Strick- und Häkelfans tauschen Tipps aus

Pattensen-Mitte Strick- und Häkelfans tauschen Tipps aus

Seit März diesen Jahres hat das Café im pab im Hallenbad Pattensen regelmäßig ungewöhnliche Gäste: Wo sonst Kaffee, belegte Brötchen und Pommes Frites die Optik beherrschen, sind es jetzt dienstags alle 14 Tage auch Wollknäuel, Häkelnadeln und alkoholfreie Hefeweizen.

Voriger Artikel
Hunderte feiern in "Pattensens Wohnzimmer"
Nächster Artikel
In der Altstadt gilt jetzt rechts vor links

In munterer Runde macht es mehr Spaß: Helga Flämig (von links), Astrid Nicolai und Ursula Kreth, Hannelore Hoffmann, Gerti Junge, Ute Rode und Gabi Schulz.

Quelle: Torsten Lippelt

Pattensen-Mitte. Denn eine aktuell zehnköpfige Damengruppe trifft sich hier zur „Knüddelrunde“. „Wir stricken, sticken und häkeln. Dabei geben wir uns gegenseitig Anregungen und klönen“, erläutert Gerti Junge.

Die langjährige Schwimmschulinhaberin im Pattenser Bad hat im Frühjahr hier auch die Leitung des Bistros und Freibad-Kiosks übernommen. „Ich habe die Idee einer derartigen Runde im Alten Schulhaus, im Hemmingen, gesehen und mir gesagt: Das finde ich gut, das mache ich auch“, sagt Junge, die auch Vorsitzende des DRLG Pattensen ist.

Und so treffen sich alle 14 Tage für zwei Stunden am frühen Dienstagabend bis zu zehn Damen zwischen 30 und 70 Jahren zum fröhlichen Nadelflitzen lassen, für Socken und Filz-Hausschuhe, Schals oder sogar einen Adventskalender mit Strick-Accessoires. Die Damen kommen dabei nicht nur aus Pattensen, sondern auch aus Laatzen, wie Gabi Schulz, und sogar aus Döhren, wie Ute Rode.

Erfahren hatten sie von den kostenlosen, unterhaltsamen Treffen aus der Presse, von Aushängen, wie bei Mobile, und durch Mundpropaganda.
„Ich bin dabei, weil es mir nicht nur Spaß in dieser Runde macht, sondern ich jetzt auch Zeit und Ruhe dafür habe“, begründet Astrid Nicolai ihr Dabeisein.

„Und ich hasste als Kind Handarbeiten – erst in meiner Ausbildungszeit zur Krankenschwester habe ich wieder angefangen, gern zu stricken“, blickt Gerti Junge zurück. Jetzt mag sie die gemeinsamen Stunden hier und das Sammeln von Ideen. „Wer Lust hat, mitzumachen – gern auch Flüchtlinge oder Männer – kann einfach ohne Anmeldung vorbeischauen“, freut sich Gerti Junge wenn Strick-, Stick- und Häkelfans den Weg in die Knüddelrunde finden. Die nächste startet am Dienstag, 25. Oktober, um 18 Uhr.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6spaekfnpieirkibk63
Literarische Weihnachtsbescherung im Stall

Fotostrecke Pattensen: Literarische Weihnachtsbescherung im Stall