Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stromzähler in Wohnanlage brennt durch

Koldingen Stromzähler in Wohnanlage brennt durch

Erneut hat der Stromzähler in einer Wohnanlage in Koldingen gebrannt. In dem Gebäude leben etwa 70 Menschen. Die Feuerwehr wurde am Sonntag gegen 13.30 Uhr alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Der neue Garten bei Mobile ist fast fertig
Nächster Artikel
Orchester bringt den Swing in die Kirche

Symbolbild Feuerwehr

Quelle: Symbolbild

Koldingen. Die Lage in dem Gebäude an der Rethener Straße sei unklar gewesen, erläutert Stadtbrandmeister Henning Brüggemann. „Die Bewohner, die den Notruf absetzten, sprechen kaum Deutsch.“ Deshalb wurden zunächst die Ortsfeuerwehren Koldingen, Reden und Pattensen alarmiert. Als die 14 Helfer aus Koldingen mit zwei Fahrzeugen eintrafen, war kein Feuer zu sehen und das Gebäude bereits geräumt. „Deshalb konnten die Ortsfeuerwehren Reden und Pattensen nach einer ersten Lagebeurteilung in ihren Standorten bleiben.“

Die Koldinger sicherten die Brandstelle bis zum Eintreffen der Polizei und des Stromversorgers Avacon, der die Energieversorgung für das gesamte Objekt außer Betrieb nahm. Auch der Rettungsdienst war inzwischen vor Ort. Der Feuerwehreinsatz war gegen 15 Uhr beendet. Schon am 14. Mai war der Stromzähler in der Wohnanlage durchgebrannt. Die Feuerwehr schließt nicht aus, dass das Netz überlastet ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an