Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schnuppertag im Altenheim und Werbung für Tote

Jeinsen Schnuppertag im Altenheim und Werbung für Tote

Der Kabarettist und Liedermacher Johannes Kirchberg präsentierte am Sonnabend auf Einladung des Bürgervereins in der St.-Georg-Kirche charmante und bissige Satire. Rund 100 Besucher sahen sein neues Bühnenprogramm "Wie früher - nur besser".

Voriger Artikel
Auto zerkratzt - Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Schüler erleben Martin Luther zum Anfassen

Johannes Kirchberg präsentiert in der St.-Georg-Kirche unpolitisch-korrektes Kabarett mit Klaviermusik

Quelle: Stephanie Zerm

Jeinsen. "Sobald es politisch wird, gibt es Streit", meint Johannes Kirchberg. Daher hat der Kabarettist am Sonnabend in der St.-Georg-Kirche "unpolitisch-korrektes Kabarett" präsentiert. "Und weil alles mit Musik leichter geht", wie er sagt, hat er viele seine teils bissigen Pointen mit Melodien auf dem Piano unterlegt. Etwa wenn er nach einem Werbeslogan für Bestattungsunternehmer sucht: "Hier liegen Sie richtig." Oder: "Auf dem Friedhof klappt's auch mit dem Nachbarn."

In seinem Bühnenprogramm „Wie früher – nur besser“ nahm der Chansonnier aber nicht nur die Werbebranche, sondern auch die Politik, Partnerschaftsbörsen und die moderne Gesellschaft aufs Korn. So plädierte er für die Anschaffung von mehr Kameras im öffentlichen Raum. "Die Überwachung sollten wir als Chance begreifen", führte er aus. "Wenn man weiß, dass man gefilmt wird, zieht man den Bauch ein und schlendert elegant durch die Gegend."

Mit Charme und hintergründigem Humor hat Johannes Kirchberg dem Publikum zuweilen die Lachtränen in die Augen getrieben. Etwa als er sich gefragt hat, wie man sich einen Schnuppertag im Altersheim vorstellen muss  - oder die neun Billionen Euro Kapital, die es in Deutschland gibt. „Ich hoffe nicht, dass das Geld auf einer einzigen Stelle liegt - bei dem Gewicht würde die Erde wahrscheinlich umkippen."

Bei dem Zungenbrecher „Brautkleid bleibt Brautkleid, Blaukraut bleibt Blaukraut“ animierte Kirchberg die Zuhörer sogar zum Mitsingen. Dabei gingen Kabarett und selbst komponierte Chansons nahtlos ineinander über. 

Die Veranstaltung war die dritte, die der Bürgerverein Jeinsen dieses Jahr ausgerichtet hat. Die Überschüsse aus den Eintrittsgeldern werden für Projekt im Ort verwendet.

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude