Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Junge Christdemokraten stellen sich zur Wahl

Pattensen-Mitte / Jeinsen Junge Christdemokraten stellen sich zur Wahl

Politikverdrossenheit? Davon kann bei diesen jungen Christdemokraten aus Pattensen-Mitte und Jeinsen keine Rede sein. Maximilian Bothe, Martin Jausch, Jörn Munke, Philipp Sehlen und Pascal Parofskie kandidieren bei der Kommunalwahl.

Voriger Artikel
Diese Graugänse bleiben im Lande
Nächster Artikel
Freie Wähler wollen Laden gründen

Philipp Sehlen (Kandidat für den Ortsrat Jeinsen - von links), Martin Jausch, Jörn Munke und Maximilian Bothe (alle drei Kandidaten für den Ortsrat Pattensen und den Rat der Stadt).

Quelle: privat

Pattensen-Mitte / Jeinsen. "Wir möchten als junge Generation mitreden", unterstreicht der Vorsitzende der Jungen Union Pattensen, Jörn Munke. Er kandidiert für den Ortsrat Pattensen-Mitte und den Rat der Stadt. Die fünf jüngsten Kommunalwahlkandidaten im Stadtgebiet kandidieren für die Christdemokraten. Darunter sind neben Munke (19) die beiden Pattenser Martin Jausch (22 Jahre) und Maximilian Bothe (21 Jahre), die sowohl für den Pattenser Ortsrat als auch für den Rat der Stadt kandidieren. "Wir haben uns als Junge Union in den letzten Jahren gemeinsam mit der CDU für eine bessere Anbindung an Bus und Bahn, starke Vereine, eine jugendfreundliche Stadt und viele weitere Ziele eingesetzt", sagt Munke."In diesen Bereichen gibt es noch viel zu tun."

Der jüngste Kommunalwahlkandidat im Stadtgebiet ist der Jeinser Philipp Sehlen. Der 18-jährige Schüler hat gerade erst die Volljährigkeit erreicht und möchte im Jeinser Ortsrat frische und neue Ideen einbringen. Gemeinsam mit dem 19-jährigen Pascal Parofskie kandidiert er für dieses Gremium.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude