Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
"Ist das Kulturprogramm in Pattensen ausreichend?"

Der Kandidaten-Check "Ist das Kulturprogramm in Pattensen ausreichend?"

Welche Positionen beziehen Parteien und Wählergruppen vor der Kommunalwahl zu Themen, die die Stadt bewegen? Die Leine-Nachrichten fragen nach. Heute: "Ist das Kulturprogramm in Pattensen ausreichend?"

Voriger Artikel
Windpark: Bürgerinitiativen haben sich vernetzt
Nächster Artikel
Landwirt baut Legehennenhof in Biohaltung

Das Kammerorchester Pro Artibus bei ihrem jüngsten Auftritt in der Lucaskirche in Pattensen.

Quelle: Tobias Lehmann

Matthias Friedrichs, SPD: "In den vergangenen Jahren hat es viele Veranstaltungen und Aktionen der Stadt, aber auch von privaten Vereinen und Personen gegeben, die das kulturelle Leben in Pattensen stark gestaltet haben. Es wäre schön, wenn diese Arbeit beibehalten, ausgeweitet und ausreichend unterstützt werden würde."

Svenja Blume, CDU: "Vereine, Kirchen, die Volkshochschule und private Initiativen sorgen für ein vielfältiges kulturelles Angebot. Das bestehende Angebot gilt es von Seiten der Stadt bestmöglich zu unterstützen und bei Bedarf auch auszubauen. Das ehrenamtliche Engagement hinter den Projekten muss wertgeschätzt werden."

Dirk Meyer, UWJ: "Im Hinblick auf die Finanzen sehen wir das Kulturprogramm als ausreichend an, begrüßen und unterstützen aber private Initiativen, Kultur in Pattensen anzubieten."

Klaus Iffland, UWG: "Das Kulturprogramm wird aktuell von den Vereinen und privaten Veranstaltern gestaltet. Dies sollte auch so bleiben, ggf. punktuell finanziell unterstützt werden."

Daniel Wiechmann, Freie Wähler: "Das Programm ist aktuell ausreichend. Die Stadt sollte sich auf wichtigere Aufgaben konzentrieren. In der Region und Stadt Hannover gibt es ein umfangreiches und gutes Kulturprogramm. Die Stadt sollte maximal durch Stadtmarketing private Kulturprogramme und Initiativen der Bürger fördern und sichtbarer machen."

Sandra Stets, Bündnisgrüne: "Neben dem vorhandenen Kulturprogramm wünschen wir uns mehr Veranstaltungen speziell für Jugendliche nicht nur in Pattensen, sondern auch in den umliegenden Ortschaften. Die Organisation sollte durch Interessenverbände und Vereine unterstützt durch die Stadt erfolgen."

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6smpuala203yp1roer2
Markt auf saniertem Platz kommt gut an

Fotostrecke Pattensen: Markt auf saniertem Platz kommt gut an