Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Wie kann die Stadt Vereine und Ehrenamtliche unterstützen?"

Der Kandidaten-Check "Wie kann die Stadt Vereine und Ehrenamtliche unterstützen?"

Welche Positionen beziehen Parteien und Wählergruppen vor der Kommunalwahl zu Themen, die die Stadt bewegen? Die Leine-Nachrichten fragen nach. Heute: "Wie kann die Stadt Vereine und Ehrenamtliche unterstützen?"

Voriger Artikel
SPD will Grundschule stärken
Nächster Artikel
"Werden in den nächsten Jahren Steuern oder Kita-Gebühren erhöht?"

Andrea Eibs-Lüpcke, SPD: "Die Bereitstellung finanzieller Fördermittel soll auch in Zukunft erfolgen. Eine verbindliche neue Förderrichtlinie ist gemeinsam mit den Vereinen aus Sport und Kultur zu erarbeiten. Der Erhalt der kostenfreien Nutzung von Sporteinrichtungen bleibt ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsförderung."

Andreas Junge, CDU: "Als CDU haben wir Sport-, Musik- und Kulturvereine zusammengebracht und wichtige Ideen gesammelt. Wir brauchen neue, faire und unbürokratische Förderrichtlinien. Des Weiteren möchten wir ein Raumkataster erstellen, das unseren Vereinen zeigt, welche öffentlichen Räume sie in der Stadt nutzen können."

Günter Kleuker, UWJ: "Indem man Bürokratie abbaut und den Vereinen mehr Selbstverwaltung für die Sportstätten erlaubt."

Klaus Iffland, UWG: "Dafür sind vorrangig geeignete Räumlichkeiten in attraktivem Zustand anzubieten und diese nicht auf politische Anordnung noch für andere Zwecke bedarfsweise umzuwidmen."

Daniel Wiechmann, Freie Wähler: "Durch Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing. Finanzielle Unterstützung ist bei den aktuellen Finanzen nicht möglich. Auch ist PR, schnellere Genehmigungen, Öffentlichkeitsarbeit und Dankbarkeit sinnvoller als Geld. Eine Maßnahme könnte ein Treffen Ehrenamtlicher sein, dessen Kosten für Essen und Trinken durch die Stadt getragen und eine Urkunde oder Anerkennung vergeben wird."

Michael Dreves, Bündnisgrüne: "Die Wertschätzung des Ehrenamtes muss klar vermittelt werden. Eine Form der Anerkennung kann zum Beispiel durch die Finanzierung von Fortbildungsmaßnahmen erfolgen. Vereine sollten sich durch die Beiträge selbst tragen. Finanziell Benachteiligte können Zuschüsse zur Mitgliedschaft bekommen, vergleichbar dem Bildungspaket."

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Pattensen
doc6sl7e3bkq08vhaeej00
Kalender für guten Zweck bereiten Freude

Fotostrecke Pattensen: Kalender für guten Zweck bereiten Freude